18. August 2019 / 20:03 Uhr

Vier Verletzungen überschatten Topspiel zwischen VfL Wahrenholz und SV Gifhorn

Vier Verletzungen überschatten Topspiel zwischen VfL Wahrenholz und SV Gifhorn

Pascal Mäkelburg
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
AR0B5165
Ein Tor entschied: Der VfL Wahrenholz (gelbe Trikots) besiegte die SV Gifhorn im Topspiel. © Cagla Canidar
Anzeige

Ausgerechnet im Duell der offensivstarken Senkrechtstarter der Fußball-Bezirksliga geizten beide Teams mit Toren. Letztlich setzte sich der VfL Wahrenholz durch einen Kopfballtreffer von Niklas Germer mit 1:0 (0:0) gegen die SV Gifhorn durch und übernahm wieder die Tabellenspitze. Allerdings rückte der Fußball angesichts von gleich vier Verletzungen in den Hintergrund…

Anzeige
Anzeige

Wahrenholz erkauft den Sieg teuer

Thorsten Thielemann sah den Sieg seiner Truppe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Natürlich freuen wir uns über die drei Punkte gegen einen wirklich starken Gegner. Allerdings haben wir den Sieg leider teuer erkaufen müssen…“

Was der VfL-Trainer meint: Patrick Schön, Marcell Meyer (beide Oberschenkelzerrung) sowie Simon-Miles Soika (Schlag aufs Knie) mussten alle verletzt raus.

Auch die SV Gifhorn muss bitteren Ausfall hinnehmen

Und auch die SVG musste einen bitteren Ausfall hinnehmen: Joker Oktay Gülabi musste nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf Kreuzbandriss kurz vorm Abpfiff vom Feld.

Fußball gespielt wurde bei einer intensiven, aber nie unfairen Partie aber auch noch – und das auf gutem Bezirksliga-Niveau, jedoch ohne großes Risiko auf beiden Seiten: „Der Respekt vor der jeweils anderen Offensive war zu spüren. Ich wusste, wer das erste Tor macht, der gewinnt die Partie auch“, so SVG-Spielertrainer Tino Gewinner.

Tor des Tages

Sein Team verpasste dieses Tor vor der Halbzeit knapp, als ein Freistoß von Neuzugang Felipe Noviello erst an der Latte, dann am Pfosten landete. Kurz nach der Pause hatten die Wahrenholzer mehr Fortune – und Germer nickte nach einer Flanke von Jonas Tetzlaff mustergültig zum Tor des Tages ein.

VfL: Horn – Soika (43. Schmidt), Müller, Hartmann, Vespermann – J. Koch, Reitmeier, Germer – Jansen, Schön (17. Tetzlaff), Meyer (73. Balke).

SVG: Mensing – Schulz, Garzke, Gewinner, Nemr (77. Gülabi) – N. Juknewitschius, Matuschik (66. Biboski), Noviello – Graga, Gahrmann (84. Mucha), Raupers.

Tor: 1:0 (49.) Germer.

Bezirksliga: VfL Wahrenholz - SV Gifhorn. Zur Galerie
Bezirksliga: VfL Wahrenholz - SV Gifhorn. © Cagla Canidar
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt