14. Februar 2020 / 22:27 Uhr

Vierfacher Kränzke lässt Oldenburger SV jubeln

Vierfacher Kränzke lässt Oldenburger SV jubeln

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Jan-Eric Kränzke erzielte alle vier Tore für den Oldenburger SV.
Jan-Eric Kränzke erzielte alle vier Tore für den Oldenburger SV. © Agentur 54°
Anzeige

Oberligist gewinnt 4:0 gegen die SG Sarau/Bosau.

Anzeige
Anzeige

Das war ein sehr erfolgreicher Start ins Wochenende für Oldenburgs Angreifer Jan-Eric Kränzke. Der Stürmer erzielte beim 4:0 gegen die SG Sarau/Bosau zur Freude von Coach Florian "Ebbe" Albrecht gleich alle vier Treffer. Nachdem man im letzten Test beim Verbandsliga-Primus Eichholzer SV noch überraschend mit 2:5 den Kürzeren zog, zeigte die Elf vom Schauenburger Platz nun die richtige Reaktion. Nach 35 Minuten traf Kränze zum ersten Mal und ihn schien der Torhunger nun richtig angespornt zu haben. Keine fünf Minuten jubelte drehte er erneut zum Jubeln ab.

Danny Cornelius verschießt zwei Elfmeter

Mitte der zweiten Hälfte bekamen die Blau-Weißen dann binnen kürzester Zeit gleich zwei Strafstöße zugesprochen. Kurios: Danny Cornelius vergab gleich beide Male und konnte Keeper Willi Samariter. In der Folge konnte auch Saraus Malte Villbrandt einen Elfer nicht im Gehäuse unterbringen. Kurz vor dem Abpfiff stach Oldenburgs Nummer 25 dann erneut doppelt zu, sodass unter dem Strich ein ungefährdeter 4:0-Heimsieg gegen den Verbandsligisten zubuche steht.

Wechsel auf der Außenbahn sorgen für mehr Speed im Spiel

Florian Albrecht: "Wir sind im großen und ganzen mit dem Spiel zufrieden. Erste Halbzeit konnten wir unsere Chancen nicht in Tore ummünzen. Zur Pause haben wir dann durch zwei Wechsel auf den Außenbahnen zusätzlich an Tempo gewonnen. Wir haben uns dann extrem viele Möglichkeiten herausgespielt. Mich freut es für Jan-Eric sehr, dass er so erfolgreich war. Hinten haben wir auch zwei Szenen zugelassen, die hätte Sarau auch durchaus nutzen können. Felix Prokoph war da aber auf dem Posten und hat gut gespielt. Unter anderem haben bei uns durch Krankheit und Dienst unter anderem Marcel Schröder, André Petersen, Mats Klüver und Daniel Junge gefehlt. Das sind ja schon einige Stammspieler, die nicht mit dabei waren. Jetzt haben die Jungs am Wochenende erstmal trainingsfrei, dann geht's am Montag ins Training und Dienstag gegen Travemünde. Am Wochenende ist dann der SV Azadi im FLENS-Cup dran."

Mehr News aus der LN-Region

SG Sarau/Bosau nicht völlig chancenlos

Sarau-Coach Robertino Borja: "Auch wenn es 0:4 ausgegangen ist, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Bei uns haben einige gefehlt. Auch von den Chancen her war es fast ausgeglichen. Oldenburg hatte natürlich schon die bessere Physis. Unser Manko war nur, dass wir kein Ding gemacht haben. So haben wir viele klarste Gelegenheiten vergeben. Es war ein guter Kick."

Florian Riedel nimmt es hier mit Marc Hornschuh und Seungwon Lee auf. Zur Galerie
Florian Riedel nimmt es hier mit Marc Hornschuh und Seungwon Lee auf. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt