29. Dezember 2020 / 13:26 Uhr

Viertelfinal-Traum lebt: Grizzly Raabe feiert mit Deutschland den ersten Sieg bei der Junioren-WM

Viertelfinal-Traum lebt: Grizzly Raabe feiert mit Deutschland den ersten Sieg bei der Junioren-WM

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Steven RAABE TTP mit Puck, Einzelaktion mit Puck, Aktion, Deutschland GER - Top Team Peking TTP 7:2, am 05.11.2020, Eishockey, Deutschland Cup vom 5.- 08.11.2020 in Krefeld/ Deutschland.  *** Steven RAABE TTP with puck, single action with puck, action, Germany GER Top Team Beijing TTP 7 2, on 05 11 2020, Ice Hockey, Germany Cup from 5 08 11 2020 in Krefeld Germany
Der Viertelfinal-Traum lebt: Steven Raabe feierte bei der U20-WM in Kanada den ersten Sieg mit Deutschland. © Imago
Anzeige

Der Viertelfinal-Traum lebt: Die Deutsche U20-Nationalmannschaft mit Steven Raabe von den Grizzlys Wolfsburg holte mit 4:3 nach Verlängerung gegen die Slowakei ihren ersten Sieg bei der Junioren-WM in Kanada.

Anzeige

Da ist der erste Sieg! Mit 4:3 (1:1, 2:2, 0:0) nach Verlängerung holte die deutsche U20-Nationalmannschaft bei der Junioren-WM in Kanada ihren ersten Turniererfolg gegen die Slowakei. Damit ist der Einzug ins Viertelfinale für die DEB-Auswahl um Steven Raabe von den Grizzlys Wolfsburg weiter möglich, den Showdown mit der Schweiz gibt's in der Nacht auf den 31. Dezember.

Anzeige

Top-Talent Tim Stützle hatte die DEB-Auswahl im ersten Drittel in Führung gebracht, bis zur ersten Pause war allerdings der Ausgleich gefallen. Im zweiten Durchgang sorgte wieder Stützle für den Ausgleich nach zwischenzeitlichem 1:2, ehe die Slowaken wieder in Front gingen, Florian Elias aber erneut egalisierte.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

In der regulären Spielzeit blieb eine Entscheidung aus, erst in der Verlängerung durften die Deutschen dann jubeln - Mario Zimmermann erzielte das entscheidenden Tor mit gut einer Minute Restspielzeit auf der Uhr, sorgte so für die ersten zwei Turnierpunkte.

Verteidiger Raabe spielte dabei etwas mehr als 17 Minuten, blieb ohne Scorerpunkt. Die meiste Eiszeit eines Verteidigers riss Simon Gnyp ab, der fast 29 Minuten lang auf der Spielfläche stand - ganz vorn war mit Stützle (31 Minuten) aber ein Stürmer - eine ungewöhnliche Verteilung, sind normalerweise doch die Defensiv-Spieler diejenigen mit dem höchsten Pensum.

Bundestrainer Tobias Abstreiter freute sich über die Leistung seiner Schützlinge: "Das war eine sehr, sehr gute Mannschaftsleistung mit einer großartigen Leidenschaft. Von der ersten bis zur letzten Minute haben die Jungs an den Sieg geglaubt." Und das nur zwei Tage nach der 2:16-Packung gegen Gastgeber Kanada - "das war eine sehr gute Antwort und zeigt, dass die Jungs einen sehr guten Charakter und Zusammenhalt haben", so Abstreiter.

Kommt Nijenhuis noch zum Zug?

Während Raabe den ersten Sieg mit dem Team feiern durfte, war der zweite Grizzly Jan Nijenhuis weiter nicht dabei: Der 19-Jährige war nach der Ankunft in Edmonton positiv auf COVID-19 getestet worden, muss vor einer Rückkehr aufs Eis erst ein ausgiebiges Return-to-Play-Programm durchlaufen.

Schafft die DEB-Auswahl den Sprung ins Viertelfinale, würde es auch die Chance erhöhen, dass Nijenhuis noch zu einem WM-Einsatz kommen kann. Dazu muss Deutschland aber in der Nacht zum 31. Dezember (0 Uhr, live auf Magenta Sport) gegen die Schweiz bestehen.