19. März 2021 / 08:33 Uhr

Viertelfinale der Europa League komplett: So geht es für ManUnited, Ajax & Co. jetzt weiter

Viertelfinale der Europa League komplett: So geht es für ManUnited, Ajax & Co. jetzt weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Viertelfinale der Europa League wird am Freitag ausgelost.
Das Viertelfinale der Europa League wird am Freitag ausgelost. © IMAGO/Mandoga Media
Anzeige

Auch wenn keine deutschen Klubs mehr in dem Wettbewerb vertreten sind, verspricht das Viertelfinale der Europa League hochklassigen Fußball. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick - von den qualifizierten Teams über die Auslosung bis hin zum Modus und den TV-Übertragungen.

Anzeige

Die Achtelfinals der Europa-League-Saison 2020/21 sind Geschichte. Am Donnerstagabend setzten sich einige europäische Spitzenmannschaften durch, die man von ihren Namen her eher in der Champions League verorten würde. Hingegen ist der Traum vom Finale in Danzig für andere Top-Klubs wie Tottenham Hotspur oder AC Mailand ausgeträumt. Besser machten es Ajax Amsterdam (5:0 nach Hin- und Rückspiel gegen Young Boys Bern), der FC Villarreal (4:0 gegen Dynamo Kiew) oder die AS Rom (5:1 gegen Schachtjar Donezk): Diese drei Vereine konnten ihren Favoritenrollen klar gerecht werden.

Anzeige

Schwer taten sich in den Rückspielen die Klubs aus der Premier League: Während sich der FC Arsenal trotz einer 0:1-Niederlage zu Hause gegen Olympiakos Piräus für das Viertelfinale qualifizieren konnte, verspielten die "Spurs" ihre 2:0-Hinspiel-Führung bei Dinamo Zagreb und unterlagen mit 0:3 nach Verlängerung. Das Achtelfinal-Topspiel konnte Manchester United gegen Milan knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Damit ist sogar ein englisches Viertelfinal-Duell zwischen den "Gunners" und den "Red Devils" möglich. Die Runde der letzten Acht wird von Slavia Prag aus Tschechien und dem FC Granada aus Spanien komplettiert.

Jetzt geht es mit der Auslosung weiter: Am Freitagmittag (13 Uhr/Sky Sport News und DAZN) werden in Nyon nicht nur die Partien für das Viertelfinale, sondern bereits auch für das Halbfinale aus den Lostöpfen gezogen. Wie bereits mit Blick auf die Achtelfinals gibt es auch bei der Viertelfinal-Auslosung keine Limits mehr: Teams aus der gleichen Liga können direkt aufeinander treffen - was brisante Duelle, etwa den englischen Kracher zwischen den Gunners und den Red Devils oder ein spanisches Aufeinandertreffen zwischen Villarreal und Granada, möglich macht.

Termine, Modus, TV: Die wichtigsten Infos zur Europa League ab dem Viertelfinale

Die Hinspiele der Europa-League-Viertelfinals finden am 8. April, wie gewohnt an einem Donnerstag, statt - und schon eine Woche später werden die Rückspiele ausgetragen (15. April). Auch die Halbfinals sind innerhalb einer Woche entschieden (Hinspiele: 29. April, Rückspiele: 6. Mai) - ehe dann im gleichen Monat noch das große Finale im Stadion Miejski in Danzig (26. Mai) steigt.

Sämtliche Europa-League-Partien dieser Saison werden live auf DAZN ausgetragen - sowohl als Einzelspiele als auch in der Konferenz ("Goalzone"). Obwohl die deutschen Klubs TSG Hoffenheim (gegen Molde FK) und Bayer Leverkusen (gegen Young Boys Bern) bereits im Sechzehntelfinale gescheitert waren, versorgt Nitro die Fußballfans weiterhin mit ausgewählten Spielen im Free-TV. So kamen die Zuschauer etwa am Donnerstag beim RTL-Schwestersender in den Genuss des Giganten-Duells zwischen Milan und ManUnited.