11. Februar 2020 / 15:21 Uhr

Vierter Sieg in Folge: SG II und HSG II weiter auf Erfolgskurs

Vierter Sieg in Folge: SG II und HSG II weiter auf Erfolgskurs

Hartmut Butt
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wichtige Punkte: Lennart Rauls (am Ball) und die HSG Nord Edemissen II besiegten Eintracht Braunschweig mit 35:26.
Wichtige Punkte: Lennart Rauls (am Ball) und die HSG Nord Edemissen II besiegten Eintracht Braunschweig mit 35:26. © Ralf Büchler
Anzeige

Die Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld II und HSG Nord Edemissen II schwimmen in der Regionsoberliga derzeit auf einer Erfolgswelle, denn beide Teams feierten jeweils den vierten Sieg in Folge. Damit kletterte die SG auf Rang zwei, und die HSG baute den Abstand nach unten weiter aus

Anzeige

Die Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld II und HSG Nord Edemissen II schwimmen in der Regionsoberliga derzeit auf einer Erfolgswelle, denn beide Teams feierten jeweils den vierten Sieg in Folge. Damit kletterte die SG auf Rang zwei, und die HSG baute den Abstand nach unten weiter aus.

HSG Nord Edemissen II – Eintracht Braunschweig II 35:26 (16:8). Eine alte Handballweisheit lautet, dass Spiele in der Abwehr gewonnen werden. Auch die HSG legte den Grundstein für ihren Erfolg in der Defensive. Denn Mitte der ersten Halbzeit kassierte sie sechs Minuten keinen Treffer und zog vorentscheidend von 6:4 auf 13:4 davon. „Da haben wir eine erstklassige Deckung hingestellt“, freute sich Edemissens Betreuer Thomas Rauls.

Dieser deutliche Vorsprung habe dann die nötige Sicherheit gegeben, berichtete er. Seine Mannschaft dominierte auch nach dem Seitenwechsel eindeutig – und als Lennart Rauls zum 23:13 (40.) traf, war der nächste wichtige Sieg im Kampf gegen den Abstieg perfekt.

„An diesem Tag hatten die Braunschweiger keine Chance gegen uns“, resümierte Thomas Rauls. Außer der starken Abwehrleistung sei auch die geschlossene Mannschaftsleistung ein entscheidender Aspekt gewesen. Ein Beweis dafür: Gleich neun Akteure trugen sich in die Torschützenliste ein.

HSG Nord: N. Rauls (6/2), Henning (6), Grätz (5/3), L. Rauls (5), Wilke (3), Brüge (3), Kollmeyer (3), Schwerdtner (2), Schwarznecker (2).

Mehr regionaler handball

SG Zweidorf/Bortfeld II – MTV Vorsfelde II 32:29 (17:15). „Die Zuschauer haben eine abwechslungsreiche und torreiche Begegnung zweier gutklassiger Teams gesehen“, resümierte SG-Coach Alexander Pietruk. Nachdem die Gastgeber in der ersten Viertelstunde immer mit einem oder zwei Toren in Führung gelegen hatten, bauten sie den Abstand innerhalb von fünf Minuten von 11:10 auf 15:10 aus. „In dieser Phase haben wir gut verteidigt“, lobte Pietruk. Dies traf aber nicht auf die Zeit nach der Pause zu, als die SG von 17:15 mit 17:21 ins Hintertreffen geriet.

Nun war die SG in der Rolle des Jägers – und nach 45 Minuten wurde sie für ihre Aufholjagd belohnt: Jonas Borchers traf zum 24:23. „Es war richtig spannend“, berichtete Pietruk. Die Weichen auf Sieg stellte sein Team dann zwischen der 54. und 56. Minute, als Tako Schuhmann zweimal traf und damit wesentlich dazu beitrug, dass sein Team sich auf 32:27 absetzte – die Entscheidung.

*Zweidorf/Bortfeld: * Schwesinger (6), R. Borchers (5/2), Behrens (5), C. Weigel (4), Schuhmann (4), J. Borchers (2), Zakravsky (2), S. Weigel (2), Scholz (1), Schultz (1).