20. Juli 2020 / 17:32 Uhr

Viktoria Ölsburg enttäuschend, Fortuna Oberg mit Lerneffekt

Viktoria Ölsburg enttäuschend, Fortuna Oberg mit Lerneffekt

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Luca Mongiovi (in Gelb) konnte gegen die Defensive der Groß Ilseder mit Keeper Lars Axmann keine Stiche setzen. Die VTU gewann verdient mit 3:0.
Luca Mongiovi (in Gelb) konnte gegen die Defensive der Groß Ilseder mit Keeper Lars Axmann keine Stiche setzen. Die VTU gewann verdient mit 3:0. © ISABELL MASSEL
Anzeige

Im Kreis Peine läuft die Testspiel-Phase an: Gleich sieben Spiele fanden am Wochenende mit Beteiligung der Teams aus dem Kreisgebiet statt. In Bülten fielen in drei Spielabschnitten zehn Treffer, Fortuna Oberg brachte sich selber um den Lohn und Schwicheldt zeigte der eigenen Reserve die Grenzen auf.

Immer mehr Fußball-Spiele stehen nun auf dem Programm. Am Wochenende testeten zehn Peiner Mannschaften ihre Frühform, wobei besonders die Teams aus der Gemeinde Ilsede rund um Kreisliga-Mitfavorit Fortuna Oberg aktiv waren.

Anzeige

Viktoria Ölsburg – VT Union Groß Ilsede 0:3 (0:0). Ein waschechtes Derby hatten die Ölsburger zum Start der offiziellen Vorbereitung vor der Brust. Doch von der Leistung seiner Mannschaft gegen Nachbar VTU Groß Ilsede war Trainer Klaus Reinecke „arg enttäuscht“. Die Laufbereitschaft ohne Ball habe dem Coach gar nicht gefallen und auch mit dem Spielgerät am Fuß lief es nicht anders. „Die haben uns sehr gut zugestellt und wir haben keine Lösungen gefunden“, sagt Reinecke, der immerhin zwei 17-Jährigen eine gute Leistung attestierte. „Enrico Fritz und Justin Bauer haben stark gespielt.“ Die Tore für Groß Ilsede erzielten Robin Thöne, Jan-Luca Schewe und Julian Winzer allesamt in Hälfte zwei.

SG Klein Lafferde/Lengede – SG Eitzum/Rheden/Brüggen 2:1 (0:0). Die Klein Lafferder lieferten sich mit dem Team aus der 3. Kreisklasse Hildesheim ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Erst in der 75. Minute fiel der erste Treffer der Partie, mit dem die Gäste in Führung gingen. Doch nur eine Minute später glich Felix Evers für die Lafferder aus. Steven Benstem ließ sieben Minuten später die Führung für die SG aus der Gemeinde Lengede folgen. Die größte Chance auf den späten Ausgleich vereitelte Tobias Netzer im Tor der Hausherren: In der 87. Minute parierte er einen Elfmeter.

TSV Denstorf – SV Neubrück 7:2 (1:1). Bis kurz nach der Pause hielt Neubrück mit, der SV war sogar zunächst in Führung gegangen. Doch den schönen Heber von Marcel Fiebig glich Denstorf aus. Nach der Pause wechselte die Führung endgültig, denn der TSV stellte auf 3:1. Erneut durch Fiebig kam Neubrück heran, doch der Ausgleich blieb dem SVN verwehrt. Tim Eggert scheiterte mit seinem Strafstoß, während die Hausherren ihren auf der anderen Seite wenig später zum 4:2 verwandelten. Den Gästen fehlten danach Kondition und Wille, weshalb sie drei weitere Gegentreffer hinnehmen mussten.

Anzeige

TSV Denstorf II – SV Abbesbüttel 1:5 (0:1). Die Denstorfer Reserve glich den Führungstreffer der Abbesbütteler nach der Pause aus, kassierte aber in der Schlussphase noch vier Gegentreffer zur deutlichen 1:5-Niederlage.

Mehr zum Peiner Fußball

Bültener SC – SV Yurdumspor Lehrte 5:5 (2:1, 3:2). Auf drei Spielabschnitte mit jeweils 35 Minuten einigten sich die beiden Kreisklassisten vor der Begegnung, in der zehn Tore fielen. Bültens Patrik Frühling traf innerhalb von 25 Minuten doppelt, weshalb der BSC das erste Drittel mit einer 2:1-Führung beendete. Durch einen Treffer von Jorma Schöllgen blieb die Führung auch nach den zweiten 35 Minuten (3:2) bestehen, ehe die Lehrter in der 71. Minute zum 3:3 ausglichen. Das Team aus der 1. Kreisklasse Hannover tat mehr für das Offensivspiel, während Bülten begann, mit langen Bällen zu operieren. Dennoch gelangen Patrik Frühling zwei weitere Treffer, die die Gäste spät ausglichen.

Fortuna Oberg – SV Kralenriede 2:3 (1:0). Das Spiel habe dem Oberger Team von Trainer Hubert Meyer einen guten Anhaltspunkt geliefert, was in der Bezirksliga anders läuft als auf Kreisebene. „Die haben nach der Pause unsere Fehler eiskalt bestraft“, sagt Meyer. Seine Mannschaft hatte die ersten 45 Minuten vollkommen unter Kontrolle und war durch Tim Nowak in Führung gegangen. Nach der Pause erhöhte die Fortuna mit einem schönen Spielzug, den Leo Grigorjan am Ende nur noch einschieben musste.

Doch der Kreisliga-Mitfavorit verlor die Konzentration. Erst stand ein Kralenrieder völlig frei im Fünfmeter-Raum, danach schoss der SV einen Freistoß ins Tor, während die Oberger noch damit beschäftigt waren, sich selbst zu organisieren. Außerdem verpassten sie es, mit einem dritten Treffer wieder in Führung zu gehen. Kevin Badey, Florian Stephan und Tim Nowak vergaben gute Chancen, ehe die Gäste den Siegtreffer erzielten.

SG Rosenthal/Schwicheldt – RW Schwicheldt 1:11 (0:5). Die Schwicheldter ließen ihrer Zweitvertretung keine Chance. Kapitän René Rieger eröffnete den Torreigen bereits in der 5. Minute, ehe sich Finn Heinert (4 Treffer), Arno Merk (3) und Jan Stock (2) als Torjäger auszeichneten. Zudem unterlief Gastgeber Rosenthal/Schwicheldt ein Eigentor. Ihnen war aber auch der Ehrentreffer gelungen: Bjarne Lohmeyer traf in der 86. Minute zum abschließenden 1:11.

Von Lukas Everling

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.