07. September 2018 / 17:00 Uhr

Viktoria spielt mit Selbstvertrauen

Viktoria spielt mit Selbstvertrauen

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Viktoria Woltwiesche (blau) will in Ölper punkten.
Viktoria Woltwiesche (blau) will in Ölper punkten. © Isabell Massel
Anzeige

Vier Tage nach dem verlorenen Härkepokal-Finale tritt Fußball-Bezirksligist Viktoria Woltwiesche beim Tabellenfünften BSC Ölper an – und strebt wenigstens einen Punkt an. Denn aus den beiden jüngsten Spiele zieht die Viktoria Selbstvertrauen – auch wenn sie beide verlor.

Anzeige
Anzeige

BSV Ölper – Viktoria Woltwiesche (Sonntag, 15 Uhr). Bei Bezirksliga-Spitzenreiter Volkmarode unterlagen die Woltwiescher am Sonntag in letzter Minute mit 0:1, im Härkepokal-Finale gegen Landesligist SV Lengede am Mittwoch 1:2. Aber in beiden Spielen funktionierte die Defensivtaktik gut. „Wir werden auch in Ölper versuchen, die Null zu halten und mit Kontern Erfolg zu haben“, kündigt Viktoria-Spieler Niklas Stark an. Die Mannschaft sei guter Dinge, wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Denn: „Auch der kämpferische Aspekt hat gepasst“, sagt Stark. Wertvoll ist zurzeit der große Kader der Viktoria. Denn aufgrund von Schichtarbeit, Verletzungen, Sperre oder Urlaub fällt eine komplette Mannschaft aus. „Voraussichtlich haben wir in Ölper 13 Spieler zur Verfügung“, sagt Stark.