22. April 2020 / 22:00 Uhr

Hessens Ministerpräsident Bouffier von Fortsetzung der Bundesliga überzeugt: "Halte es für vertretbar"

Hessens Ministerpräsident Bouffier von Fortsetzung der Bundesliga überzeugt: "Halte es für vertretbar"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen, findet eine Bundesliga-Fortsetzung vertretbar.
Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen, findet eine Bundesliga-Fortsetzung "vertretbar". © imago images/Sven Simon
Anzeige

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier schließt sich seinen Kollegen Markus Söder (Bayern) und Armin Laschet (NRW) an - auch er kann sich eine Bundesliga-Fortsetzung gut vorstellen. Der Landespolitiker fordert jedoch vor allem eines: Einigkeit.

Der Ministerpräsident von Hessen, Volker Bouffier, ist von einer Wiederaufnahme der Spiele in der Bundesliga überzeugt. "Ich halte es grundsätzlich für vertretbar. Entscheiden tun nur die Länder, die sind zuständig. Klug ist es, beieinander zu bleiben, die Beurteilung durch Bundesgesundheitsministerium und das RKI wird eine Rolle spielen", sagte Bouffier dem „FAZ-Podcast für Deutschland“. Der CDU-Politiker weiter: "Alles, was ich gehört habe, lässt mich annehmen, dass sie zustimmen. Mein Eindruck ist, dass die meisten Ministerpräsidenten mitziehen"

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Zuvor hatten auch die Ministerpräsidenten von Bayern und Nordrhein-Westfalen, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), eine Aufnahme von Geisterspielen im Mai in Aussicht gestellt. Kritiker der Wiederaufnahme von Liga-Spielen werfen dem Fußball indes vor, er binde Testkapazitäten, die dann etwa in Alten- und Pflegeheimen fehlten. Jeder Betroffene des Ligabetriebes soll nach den Vorstellungen der Deutschen Fußball Liga einmal pro Woche getestet werden. Dabei käme es nach Schätzungen bis zum Ende der Spielzeit zu etwa 20.000 Tests.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Sportminister: Wiederbeginn "Mitte oder Ende Mai"

Die Sportministerkonferenz kam am Donnerstag zur Überzeugung, dass die Bundesliga ab "Mitte oder Ende Mai" wieder starten kann - vor leeren Rängen versteht sich. Sowohl DFL-Boss Christian Seifert als auch Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsboss des FC Bayern, und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobten diesen Vorstoß.