27. August 2019 / 13:25 Uhr

Volles Haus bei RB Leipzigs Start in die Mönchengladbach-Vorbereitung

Volles Haus bei RB Leipzigs Start in die Mönchengladbach-Vorbereitung

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
657D9612
RB Leipzig startete am Dienstag in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach. © Sylvio Hoffmann
Anzeige

Nachdem in der vergangenen Woche bei der öffentlichen Trainingseinheit noch fast die Hälfte der Profis von RB Leipzig gefehlt hatten, stand Coach Julian Nagelsmann am Dienstag fast der komplette Kader zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Viel besser könnte es für RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann derzeit nicht laufen. Nach Siegen in den ersten drei Pflichtspielen gegen den VfL Osnabrück im Pokal sowie Union Berlin und zuletzt Eintracht Frankfurt in der Bundesliga stand dem 32-Jährigen nun erstmals seit der Vorbereitung fast der komplette Kader zur Verfügung. Insgesamt trainierten am Dienstag bei der öffentlichen Einheit am Cottaweg vier Torhüter und 24 Feldspieler, darunter Jean-Kevin Augustin und Dayot Upamecano, die in den vergangenen Wochen mehrere Trainings verpasst hatten. Auch Timo Werner, der nach seiner Vertragsverlängerung und einem Tor gegen Frankfurt wegen eines Schlags aufs Auge vorzeitig ausgewechselt werden musste, konnte die komplette Einheit absolvieren. Von einem Fan wurde er beim Betreten des Rasens mit den Worten „Schön, dass du bleibst“ begrüßt.

DURCHKLICKEN: Das RB-Training am 27. August

RB Leipzig startete am 27. August in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach. Zur Galerie
RB Leipzig startete am 27. August in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach. © Sylvio Hoffmann

Nachwuchstalent Mads Bidstrup, der in der Vorbereitung mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatte, trainierte nach Problemen an der Kniescheibe individuell für sein Comeback. Damit fehlen vor dem nächsten Bundesliga-Spiel am Freitagabend gegen Borussia Mönchengladbach nur noch die beiden längerfristig verletzten Tyler Adams (Adduktorenprobleme) und Hannes Wolf (Knöchelbruch).

Pass- und Abschlussübungen

Während die Mannschaft am Dienstag fast pünktlich mit dem Training begann, stieß Coach Nagelsmann erst mit einiger Verspätung dazu. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden die Profis zunächst mit verschiedenen Kurzpass- und Laufübungen auf Touren gebracht. Im Anschluss stand Schuss- und Abschlusstraining auf dem Programm. Zu diesem Zeitpunkt war die Einheit für ein paar Spieler, die zuletzt auf viel Einsatzzeit gekommen waren, jedoch bereits vorbei. Unter anderem verließen Willi Orban, Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg zur Belastungssteuerung den Platz. In dieser Woche wird es für die Fans keine weitere öffentliche Einheit geben. Bereits am Donnerstag fliegt die Mannschaft Richtung Mönchengladbach.