16. September 2019 / 13:26 Uhr

Volleyball-Oberliga: Neuling VfL Wolfsburg gleich Spitzenreiter!

Volleyball-Oberliga: Neuling VfL Wolfsburg gleich Spitzenreiter!

Pascal Mäkelburg
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
AQ3K5926
Toller Start: Neuling VfL Wolfsburg führt die Oberliga an. © Torben Niehs
Anzeige

Diese Oberliga-Premiere kann sich sehen lassen! Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg holten zum Saisonstart gleich mal vier Punkte – und das gegen hochgehandelte Gegner!

Volleyball-Oberliga: VfL Wolfsburg - TG 1860 Münden. Zur Galerie
Volleyball-Oberliga: VfL Wolfsburg - TG 1860 Münden. © Torben Niehs
Mehr Volleyball

Spitzenreiter

Somit grüßen die Wolfsburgerinnen nach dem 2:3 gegen die TG 1860 Münden und dem 3:1 gegen TV Eiche Horn Bremen II gleich mal von der Spitze!

Anzeige

VfL Wolfsburg – TG 1860 Münden 2:3 (25:20, 21:25, 25:18, 16:25, 12:15). „Aufregung, Anspannung, aber vor allem Vorfreude waren bei jeder von uns vor dem Oberliga-Debüt zu spüren“, blickt VfL-Zuspielerin Vivien Wagner zurück. Schnell entpuppten sich diese Gefühle aber als positive Motivatoren. Satz eins und drei gewann der Aufsteiger sogar relativ deutlich. Letztlich mussten die Wolfsburgerinnen gegen den Vorjahresdritten, der nur knapp die Aufstiegsrelegation verpasste, zwar eine enge Tiebreak-Niederlage hinnehmen, ein guter Start war es aber trotzdem. Wagner: „Wir haben als Außenseiter einen Punkt geholt. Damit war nicht unbedingt zu rechnen.“

VfL Wolfsburg – TV Eiche Horn Bremen II 3:1 (25:22, 25:19, 24:26, 25:12). Doch es kam noch besser! Auch gegen den Regionalliga-Absteiger aus Bremen konnte der VfL blendend mithalten, stellte mit einer konzentrierten und kämpferisch starken Leistung erneut seine Daseinsberechtigung in der neuen Spielklasse unter Beweis – und ließ sich auch von zwischenzeitlichen Rückschlägen, wie dem knappen Satzverlust im dritten Abschnitt, nicht aus der Ruhe bringen. Der krönende Abschluss: Neuzugang Kim Lochau, die aus der drei Klassen tieferen Bezirksliga kam, machte den letzten Punkt in einem bärenstarken Abschlusssatz, den die Wolfsburgerinnen mit 25:12 eindrucksvoll für sich entschieden. Wer hätte das gedacht? Der VfL steht nach dem Auftakt auf Platz eins. „Natürlich hat die Tabelle noch sehr wenig Aussagekraft. Aber trotzdem ist es natürlich eine schöne Momentaufnahme“, sagte Wagner happy.

Die Aufstellung

VfL: Schlegelmilch, Rentsch, Dehl, Lochau, Domeyer, Sievert, Marfeld, Matschke, Ackermann, Khalotiva, Ludwig, Wagner.