21. Februar 2021 / 20:56 Uhr

Volleyball: SV Warnemünde schlägt Favoriten im Tie-Break

Volleyball: SV Warnemünde schlägt Favoriten im Tie-Break

Ben Brümmer
Ostsee-Zeitung
2 - Rino Stancak (19/1,81 m/Zuspieler): Sehr athletisch, super Spielverständnis und tolle Technik. Spielt sehr unbekümmert und macht als Zuspieler ganz andere Bewegungen als Ole Ernst, den er sehr entlasten wird.
SVW-Akteur Rino Stancak wurde beim Auswärtssieg der Mecklenburger in Moers als wertvollster Spieler ausgezeichnet. © A. Bach
Anzeige

Die Volleyballer des SV Warnemünde schlagen den Moerser SC im Tie-Break. Für die Hanseaten ist es bereits der zweite Erfolg gegen die Akteure aus dem Ruhegebiet innerhalb einer Woche.

Anzeige

​Jubelstimmung herrschte gestern Abend bei den Volleyballern des SV Warnemünde. In der 2. Bundesliga Nord feierten die Hanseaten beim Moerser SC einen 3:2-Erfolg (25:20, 20:25, 25:18, 15:25, 15:4) im Tie-Break.

Anzeige

In der umkämpften Partie hatten die Ostseestädter den längeren Atem. Zweimal führten die Gäste nach Sätzen, beide Male glichen die Gastgeber aus. Im finalen fünften Satz fand das Duell durch einen Moerser Aufschlagfehler sein Ende. Im Nachgang der Partie wurde Rino Stancak als wertvollster Akteur der Warnemünder ausgezeichnet.

SV Warnemünde als Cartoon

SV Warnemünde - Volleyball Zur Galerie
SV Warnemünde - Volleyball ©

Für die Mecklenburger (7. Platz/27 Punkte) war es innerhalb kürzester Zeit bereits der zweite Sieg gegen die favorisierten Volleyballer aus dem Ruhrgebiet (2./38). Vor einer Woche hatte der SVW das Hinspiel in der heimischen Ospa-Arena mit 3:1 gewonnen.

SVW: ​Kowalkowski, Nikolaus – Kopij, Stancak, Krabel, Szymoniak, Lübcke, Mehlberg, Deutloff, Zander, Schröder.