01. März 2019 / 10:01 Uhr

Völlig neues Gefühl für das Trainerteam des FC Kilia Kiel

Völlig neues Gefühl für das Trainerteam des FC Kilia Kiel

Reinhard Gusner
Kieler Nachrichten
Kilias Trainer-Trio (v. li.) Ardian Stubbla, Astrit Meshekrani und Enis Hodaj schaut dank der elf Neuzugänge wieder optimistischer in die Zukunft.
Kilias Trainer-Trio (v. li.) Ardian Stubbla, Astrit Meshekrani und Enis Hodaj schaut dank der elf Neuzugänge wieder optimistischer in die Zukunft. © Reinhard Gusner
Anzeige

Die Kieler Fußballszene staunte nicht schlecht, als der FC Kilia Kiel in der Winterpause einen Neuzugang nach dem anderen vermeldete, zumal alle neuen Spieler von klassenhöheren Klubs kamen. Mit dem aufgestockten Kader will der Kieler Traditionsverein den Abstieg aus der Verbandsliga Ost verhindern. Die ersten Punkte dafür sollen im Nachholheimspiel gegen den ASV Dersau (Sbd., 14 Uhr) eingefahren werden.

Anzeige
Anzeige

Während der Vorbereitung auf die restlichen zwölf Spiele dieser Saison lernte FC-Coach Astrit Meshekrani ein völlig neues Gefühl kennen: Er hatte in dieser Woche 24 Spieler beim Training. „Ein Traum“, schwärmte er, „endlich konnte mal ein vernünftiges Training absolviert und einiges einstudiert werden. Vor der Winterpause hatte ich nur drei bis vier Spieler beim Training.“ Dass die Ligakonkurrenten seinen aufgestockten Kader als sportliche Benachteiligung oder gar als Wettbewerbsverzerrung empfinden, stört Meshekrani nicht: „Wir hatten personellen Bedarf und haben die offizielle Wechselperiode genutzt, um darauf zu reagieren.“

Gegen Dersau soll an die Mini-Serie vor der Winterpause (zwei Siege in Folge) angeknüpft werden. Nicht nur, um sich für das 0:3 der Hinrunde zu revanchieren. „Unsere Vorbereitung war gut. Jetzt wollen wir auch positiv in den Rest der Rückrunde starten“, sagt Meshekrani und ergänzt: „Für uns zählt nur der Klassenerhalt.“

Eine ganz andere Blickrichtung hat man beim SVE Comet Kiel. Der Spitzenreiter will sich beim Tabellensiebten SG Bornhöved/Schmalensee (So., 14 Uhr) nicht vom Titelkurs abbringen lassen und hofft auf Schützenhilfe. Die SSG Rot-Schwarz Kiel könnte im Heimspiel (Sbd., 14 Uhr) den Tabellenzweiten TSV Kronshagen den stolpern lassen.

Stimmt ab! Tippt den Spieltag der Verbandsliga Ost!

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Ihr habt euch für diese Top-Elf der Hinrunde 2018/19 in der Verbandsliga Ost entschieden. Klickt euch durch die Galerie:

Torwart: Jannes Menze vom TSV Plön Zur Galerie
Torwart: Jannes Menze vom TSV Plön ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN