23. Juni 2022 / 23:08 Uhr

Vom FC Bayern nach Kanada: Salihamidzic-Sohn Nick wohl vor Transfer in die MLS

Vom FC Bayern nach Kanada: Salihamidzic-Sohn Nick wohl vor Transfer in die MLS

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nick Salihamidzic soll kurz vor einem Wechsel nach Vancouver stehen.
Nick Salihamidzic soll kurz vor einem Wechsel nach Vancouver stehen. © IMAGO/foto2press
Anzeige

Mit Sadio Mané sowie Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui hat Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic in diesem Sommer bereits einige Top-Transfers eingetütet. Nun könnte der FCB-Macher auch bald für Klarheit bei seinem eigenen Sohn sorgen. Laut Medienberichten wechselt Nick Salihamidzic in die nordamerikanische Profi-Liga MLS.

Mit Nick Salihamidzic spielt aktuell der Sohn von Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Doch wie lange noch? Laut Berichten des US-Ablegers des Portals transfermarkt.de und Transfer-Experte Fabrizio Romano steht der 19-Jährige kurz vor einem Wechsel nach Kanada zu den Vancouver Whitecaps. Beim Wechsel zum Klub der nordamerikanischen Profi-Liga MLS soll es sich um eine 18-monatige Leihe handeln. Bis Ende des Jahres soll der Sohn vom Bayern-Chef in der zweiten Mannschaft spielen. Zum Jahreswechsel sei eine Beförderung in die Profi-Mannschaft geplant, heißt es.

Anzeige

Es wären die ersten Profi-Einsätze für Nick Salihamidzic. Der in München geborene Rechtsverteidiger durchlief seit 2015 sämtliche Jugendmannschaften des FC Bayern, kam nach seinem Wechsel aus der U19 in die zweite Bayern-Mannschaft zum Jahresbeginn allerdings nur auf wenige Einsätze. Ganze zwei Pflichtspiele absolvierte Salihamidzic Junior in der Regionalliga. Jetzt der Wechsel für mehr Spielzeit?

Laut Romano werde Salihamidzic' Vertrag bei den Bayern bis 2025 verlängert, sollte er nach Vancouver ausgeliehen werden. Schließlich läuft der Vertrag des Abwehrspielers bereits im kommenden Sommer aus, was eine Langzeit-Leihe unmöglich machen würde.

Anzeige

Die Vancouver Whitecaps, die in der MLS aktuell einen Play-off-Platz zu verpassen drohen, sind offenbar ein gutes Pflaster für Talente. Davon profitierte bereits der FC Bayern in der Vergangenheit. So verpflichtete der FCB Anfang 2019 den kanadischen Nationalspieler Alphonso Davies von den Whitecaps. Nach kurzer Anlaufzeit spielte sich der heutige Linksverteidiger bei den Bayern fest und ist einer der weltbesten Spieler auf seiner Position.