03. Januar 2022 / 13:45 Uhr

Vom FC Bayern: Oliver Batista Meier wechselt zu Dynamo Dresden

Vom FC Bayern: Oliver Batista Meier wechselt zu Dynamo Dresden

Georg Faur
Leipziger Volkszeitung
Oliver Batista Meier spielt ab sofort für die SG Dynamo Dresden.
Oliver Batista Meier spielt ab sofort für die SG Dynamo Dresden. © Getty Images
Anzeige

Vom Rekordmeister nach Elbflorenz! Oliver Batista Meier wechselt zu Dynamo Dresden und unterschreibt einen Vertag bis 2025.

Dresden. Der erste Wintertransfer ist unter Dach und Fach: Dynamo Dresden verstärkt sich für die Rückrunde der 2. Bundesliga und verpflichtet Offensivspieler Oliver Batista Meier. Der 20-Jährige kommt vom FC Bayern München und unterschreibt bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag bis Juni 2025, der nicht für Liga zwei, sondern auch für die Bundesliga und die 3. Liga Gültigkeit hat. Bereits ab Montag stößt er zum Team von Trainer Alexander Schmidt. Sein Vertrag beim Rekordmeister lief bis Sommer 2023. Deshalb war eine Ablöse fällig, über deren Höhe beide Vereine keine Details nannten.

Anzeige

„Harte Arbeit und gute Begleitung“

Der Deutsch-Brasilianer freut sich auf die neue Herausforderung: „Über meinen Wechsel zu Dynamo Dresden und in die 2. Bundesliga bin ich sehr froh. Diese Chance gehe ich mit großem Ehrgeiz und viel Vorfreude an, bei der SGD möchte ich meine nächsten Schritte im Profifußball machen. Ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Trainingseinheiten und meine neuen Teamkollegen. Auch habe ich viel über die besondere Kulisse bei den Spielen in Dresden gehört und hoffe, dass die Fans bald wieder im Stadion dabei sein dürfen.“

Mehr zu Dynamo Dresden

Auch Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Becker ist zufrieden: „Wir freuen uns sehr, dass sich Oliver Batista Meier für dreieinhalb Jahre an die Sportgemeinschaft bindet. Mit seinem großen Entwicklungspotenzial passt er ideal zu uns: Er hat sämtliche U-Nationalmannschaften durchlaufen und galt lange Zeit als eines der größten Talente in seinem Jahrgang – in den vergangenen Jahren konnte er seine Möglichkeiten noch nicht vollends ausschöpfen. Mit harter Arbeit und guter Begleitung werden wir gemeinsam alles daransetzen, dass er bei Dynamo Dresden seine nächsten Schritte macht.“


Ein Spiel unter Flick

Batista Meier begann das Fußballspielen beim 1. FC Kaiserslautern und kam als 15-Jähriger (angeblich für eine halbe Million Euro Ablöse) in die Jugend des FC Bayern München. In dessen U17 und U19 kam er bei 99 Einsätzen auf 60 Tore und 42 Vorlagen). Im Jahr 2018, zwei Jahre vor Dynamos gleichaltrigem Abwehrmann Kevin Ehlers – bekam Batista Meier die Fritz-Walter-Medaille des DFB in Silber als einer der besten deutschen Nachwuchsspieler des Jahres. Für die Juniorenauswahlen des DFB spielte er bislang 28-mal und schoss drei Tore. Allerdings war Batista Meier bei den Münchner A-Junioren vorübergehend vom Pech verfolgt. Kurz nach seinem Comeback nach einem Bänderriss im rechten Sprunggelenk erlitt er Ende 2018 in einem Youth-League-Spiel gegen AEK Athen einen Knöchelbruch am linken Fuß. Der 1,78 m große Flügelflitzer fiel fast für den kompletten Rest der Saison aus – das warf ihn zurück.

Für einen Einsatz bei den Profis reichte es nur ein Mal: Beim 5:0 gegen Fortuna Düsseldorf am 30. Mai 2020 wurde er von Trainer Hansi Flick in der 78. Minute eingewechselt. Für die zweite Mannschaft des FCB stand er jedoch ganze 43 Mal auf dem Feld und wurde 2019/2020 Drittligameister. In der vergangenen Spielzeit wurde Batista Meier an den SC Heerenveen in die Eredivisie ausgeliehen und kam dort in 15 Spielen auf drei Scorerpunkte, in der laufenden Saison war er erneut Teil von Bayern II - mittlerweile in der Regionalliga Bayern.

Mit Stefan Schramm