30. Juli 2020 / 19:15 Uhr

Vom HSV: Kusi Kwame wechselt zum Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck

Vom HSV: Kusi Kwame wechselt zum Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Phönix-Trainer Daniel Safadi freut sich über Neuzugang Kusi Kwame vom Hamburger SV II
Phönix-Trainer Daniel Safadi freut sich über Neuzugang Kusi Kwame vom Hamburger SV II © Foto: 1. FC Phönix Lübeck/hfr
Anzeige

Der Defensivspieler bringt geballte Erfahrung aus 106 Drittliga- und 82 Regionalligapartien mit - Phönix mit zwei Tests am Wochenende

Anzeige
Anzeige

Erneut hat der 1. FC Phönix Lübeck auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen weiteren Transfercoup eintüten können! Kusi Kwame vom Hamburger SV II wird dem Regionalliga-Aufsteiger ab sofort zur Verfügung stehen und in der Defensive unterstützen.

Mehr zum 1. FC Phönix Lübeck

Kusi Kwame mit reichlich Drittligaerfahrung bei Rot-Weiß Erfurt und dem SC Fortuna Köln

Kusi Kwame bringt dabei eine geballte Fußball-Erfahrung aus 106 Drittliga- und 82 Regionalligapartien mit. Der in Hamburg geborene Ghanese wechselte im Sommer 2018 von Rot-Weiß Erfurt zum Regionalligisten HSV II, für die er bis zuletzt eine feste Größe auf der Position des Linksverteidigers war. In der abgebrochenen Corona-Saison 2019/20 kam er auf zehn Einsätze, wobei ihm ein Tor gelang. Davor spielte der 30-Jährige unter anderem für Holstein Kiel, den VfR Neumünster und den SC Fortuna Köln.

Training beim 1. FC Phönix Lübeck

Was für ein Spaß: Die Phönixer beim Stand Up Paddling in Timmendorfer Strand. Zur Galerie
Was für ein Spaß: Die Phönixer beim Stand Up Paddling in Timmendorfer Strand. ©

Sportlicher Leiter Frank Salomon glücklich über erfahrenen Neuzugang vom Hamburger SV II

„Kusi‘s Erfahrung wird für uns ein Kampf um den Klassenerhalt eine große Bedeutung erhalten. Er ist topfit und auch menschlich ein Ausnahmespieler. Das Team und insbesondere die jungen Spieler werden von ihm profitieren,“ freut sich Frank Salomon, Trainer und sportlicher Leiter der Phönixer, anlässlich einer Pressemitteilung des Vereins über den nächsten Transfercoup. „Unsere Personalplanungen sind nun abgeschlossen, wir haben alle Positionen doppelt besetzt und sind eine klasse Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, ergänzt Frank Salomon. Auch Kwame selbst freut sich auf die neue Herausforderung beim Oberliga-Vizemeister der vergangenen Saison: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Lübeck. Mein langjähriger Freund und Berater Emanuel Gyasi und Frank Salomon konnten mich schnell überzeugen. Auch Daniel Safadi kannte ich vorher schon. Ich bin gerne Führungsspieler und denke, dass ich helfen kann, das Optimum mit dem Team zu erreichen."

Tobias Warschewski, Neuzugang beim 1. FC Phönix Lübeck

Tobias Warschewski (M.) jubelt am 17.4.2017 auf der Lübecker Lohmühle über sein Tor  
für  
Deutschlands U19 gegen Dänemark in der EM-Qualifikation. Zur Galerie
Tobias Warschewski (M.) jubelt am 17.4.2017 auf der Lübecker Lohmühle über sein Tor  für   Deutschlands U19 gegen Dänemark in der EM-Qualifikation. ©

Zwei Testspiele am Wochenende: Erst FC Anker Wismar am Freitag, dann der Rostocker FC am Sonntag

Mit dem Neuzugang geht es für den 1. FC Phönix am kommenden Wochenende wieder ins Nachbarbundesland Mecklenburg-Vorpommern, wo die Mannschaft von Coach Safadi am kommenden Freitagabend vorerst zum zweiten Test gegen den FC Anker Wismar anreist (das erste Testspiel gewann man mit 3:1), bevor man am Sonntag beim Rostocker FC testet.