19. Juli 2020 / 17:06 Uhr

Vom VfB Lübeck nach Brandenburg: Lucas Will wechselt zu FSV Optik Rathenow

Vom VfB Lübeck nach Brandenburg: Lucas Will wechselt zu FSV Optik Rathenow

Daniel Politowski
Lübecker Nachrichten
Lucas Will wechselt vom VfB Lübeck zu FSV Optik Rathenow.
Lucas Will wechselt vom VfB Lübeck zu FSV Optik Rathenow. © Agentur 54°
Anzeige

Von der Hansestadt ins Havelland geht es für einen Youngster des VfB Lübeck.

Anzeige

Dieser Wechsel hatte sich angedeutet. Der 21-jährige Offensivmann wechselt sein grün-weißes Trikot gegen die Farben der Brandenburger und kickt in der neuen Spielzeit in der Regionalliga Nordost.

Anzeige

Probetraining von Lucas Will bei Optik? Check!

Der VfB Lübeck suchte einen Verein, der Will ausleihen wollte und war nun erfolgreich. Seit knapp zwei Wochen spielte Will, der in der abgelaufenen Saison auf sechs Oberliga-Einsätze für die U23 und zwei Spiele in der Regionalliga kam, im Havelland vor und wusste zu überzeugen.

Mehr zum VfB Lübeck

Will und Öczin - neues Sturmduo des FSV?

Duke Williams, Jugendkoordinator des VfB sagte zu dem Wechsel: "[Das ist] Sehr schade, war leider zu erwarten bei einem Angebot." Bei den Rathenowern soll Will im Sturmzentrum Caner Öczin unterstützen, wie Optik-Trainer Ingo Kalisch verriet.

Die Neuzugänge des VfB Lübeck für die Drittliga-Saison 2020/2021

Martin Röser auf dem Balkon der Haupttribüne.

Der Stürmer kommt vom Zweitligisten Karlsruher SC. Zur Galerie
Martin Röser auf dem Balkon der Haupttribüne. Der Stürmer kommt vom Zweitligisten Karlsruher SC. ©

Zweiter VfBer für FSV Optik Rathenow in einem Jahr

Will ist nach Leon Dippert der zweite VfBer, den es innerhalb von kurzer Zeit zum FSV verschlägt. Dippert war Anfang 2019 während der Winterpause ins ca. 70 Kilometer von Berlin entfernte Rathenow gewechselt, brach seine Zelte dort jedoch aufgrund eines Kreuzbandrisses im März schon nach einem halben Jahr wieder ab.