19. März 2021 / 13:12 Uhr

Von Abwehr bis Angriff: Diese Bielefelder könnten RB Leipzig gefährlich werden

Von Abwehr bis Angriff: Diese Bielefelder könnten RB Leipzig gefährlich werden

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
LEIPZIG, GERMANY - NOVEMBER 28: Amos Pieper of DSC Arminia Bielefeld battles for possession with Lazar Samardzic of RB Leipzig during the Bundesliga match between RB Leipzig and DSC Arminia Bielefeld at Red Bull Arena on November 28, 2020 in Leipzig, Germany. Football Stadiums around Europe remain empty due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in fixtures being played behind closed doors. (Photo by Martin Rose/Getty Images)
Das Rückspiel gegen Arminia Bielefeld muss RB Leipzig gewinnen. © 2020 Getty Images
Anzeige

Auf der Alm muss RB Leipzig dreifach punkten, um noch um die Meisterschale mitkämpfen zu können. Gegen Bielefeld haben sich die Roten Bullen allerdings schon im Hinspiel etwas schwer getan. Und ausgerechnet jetzt befindet sich die Arminia mit ihrem neuen Coach Frank Kramer im Aufwind.

Leipzig. Einfach ist anders. Für RB Leipzig steht am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) ein Besuch auf der Bielefelder Alm an. Der könnte den Sachsen Einiges abverlangen. Die Roten Bullen müssen gewinnen, damit ihr Rückstand auf Rekordmeister Bayern München nicht noch größer wird. Das Duell gegen die Arminia nimmt RB-Trainer Julian Nagelsmann nicht auf die leichte Schulter, denn er erinnert sich noch gut an das Hinspiel (2:1), in dem seine Mannschaft mehrere Chancen der Gegner zuließ.

Anzeige

Rein statistisch sind die Vorzeichen dennoch klar. Die Bielefelder haben die zweitschwächste Offensive der Liga, erzielten bislang nur 20 Tore. Weniger Treffer hat nur der FC Schalke 04 (16). RB hingegen hat lediglich 21 kassiert. Zudem kann sich die Leipziger Quote gegen Aufsteiger sehen lassen: Von 18 Duellen gegen ein Aufstiegsteam gewannen die Leipziger 15, drei gingen unentschieden aus.

DURCHKLICKEN: Diese Bielefelder könnten RB gefährlich werden

Der Top-Scorer – Ritsu Doan: Der Japaner hat bislang sieben Scorerpunkte in der Bundesliga gesammelt (vier Tore, drei Vorlagen). Mit seinen vier Treffern ist er zudem der beste Torschütze der Arminen. Zur Galerie
Der Top-Scorer – Ritsu Doan: Der Japaner hat bislang sieben Scorerpunkte in der Bundesliga gesammelt (vier Tore, drei Vorlagen). Mit seinen vier Treffern ist er zudem der beste Torschütze der Arminen. ©

Dennoch dürften die Messestädter vor einer nicht so leichten Aufgabe stehen. Denn die Bielefelder haben unter ihrem neuen Trainer Frank Kramer gezeigt, dass sie auch ganz Großen Paroli bieten können. Zuletzt erkämpften sie sich auf der Alm nach einem torlosen Remis einen Punkt gegen Union Berlin. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen holten sie nach einem 2:1-Sieg sogar drei Zähler.

Der SPORTBUZZER begleitet die Partie am Freitag übrigens im Liveticker. Aufstellung, Tore, Auswechslungen – hier verpassen Sie nichts.