16. April 2021 / 13:32 Uhr

Von Abwehr bis Angriff: Diese Hoffenheimer könnten RB Leipzig gefährlich werden

Von Abwehr bis Angriff: Diese Hoffenheimer könnten RB Leipzig gefährlich werden

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Sinsheim, 16.12.2020, PreZero Rhein-Neckar-Arena, Fussball, Bundesliga, 12.Spieltag ,  TSG 1899 Hoffenheim vs. RB Leipzig ,  
Im Bild von links: Dayot Upamecano (5, RB Leipzig), Ishak Belfodil (19, Hoffenheim) und Torwart Peter Gulacsi (1, RB Leipzig). , 
DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. , 
Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche , 
VERÖFFENTLICHUNG IST HONORARPFLICHTIG, zuzügl. MWST. , 
IBAN: DE46 8609 5604 0307 2390 00, Volksbank Leipzig ,
RB Leipzig muss vor den gefährlichen Hoffenheimern auf der Hut sein. © PICTURE POINT
Anzeige

Für RB Leipzigs Trainer steht das nächste Wiedersehen mit seinem Ex-Club bevor. Die Hoffenheimer schätzt Julian Nagelsmann als variabel und offensiv undurchschaubar ein. Deshalb müsse sein Team eine Top-Leistung abrufen, um die drei Punkte in Leipzig zu halten. Wir haben uns die gefährlichsten Akteure der TSG auf fünf Positionen angeschaut.

Anzeige

Leipzig. Ein Freitagsspiel könnte bei einem Sieg unter Umständen einen kleinen psychologischen Vorteil verschaffen, meinte RB Leipzigs Cheftrainer Julian Nagelsmann im Vorfeld der Partie gegen seinen ehemaligen Verein. Am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) empfangen die Roten Bullen die TSG Hoffenheim in der Red-Bull-Arena. Drei Punkte seien nicht nur wichtig, um den Druck im Meisterschaftskampf gegen den FC Bayern aufrechtzuerhalten. „Seitdem ich in Leipzig bin, war Hoffenheim immer auf Augenhöhe und sehr stark“, sagte Nagelsmann über den kommenden Gegner.

Anzeige

Der 33-Jährige hatte nach der 0:1-Niederlage gegen den Rekordmeister die Meisterschaft eigentlich abgeschrieben. „Nach dem wir gegen Bremen gewonnen haben und Bayern gegen Union nur unentschieden gespielt hat, kann ich nicht sagen, dass die Schale zum Greifen nahe ist. Ich will nicht auf die Euphorie-Bremse drücken, aber auch nicht künstlich pushen. Für uns geht es darum, dass wir unsere Spiele gewinnen.“ Denn noch fehlen acht Punkte, um die erste Bundesligasaison unter Trainer Ralph Hasenhüttl (2016/17, 2. Tabellenplatz, 67 Punkte) als erfolgreichste zu übertrumpfen.

DURCHKLICKEN: Diese Spieler könnten RB gefährlich werden

<b>Der Top-Scorer – Andrej Kramaric:</b> Der Kroate ist die Tormaschine der TSG und hat neben seinen 14 Treffern in seinen bisherigen 22 Einsätzen auch noch vier Vorlagen geliefert. Damit hat der Mittelstürmer 18 Scorerpunkte. Zuletzt war er bei der 1:2-Niederlage der Hoffenheimer gegen Augsburg angeschlagen. Beim 0:0 gegen Bayer Leverkusen stand er zwar wieder auf dem Platz, konnte aber kein Tor erzielen. Zur Galerie
Der Top-Scorer – Andrej Kramaric: Der Kroate ist die Tormaschine der TSG und hat neben seinen 14 Treffern in seinen bisherigen 22 Einsätzen auch noch vier Vorlagen geliefert. Damit hat der Mittelstürmer 18 Scorerpunkte. Zuletzt war er bei der 1:2-Niederlage der Hoffenheimer gegen Augsburg angeschlagen. Beim 0:0 gegen Bayer Leverkusen stand er zwar wieder auf dem Platz, konnte aber kein Tor erzielen. ©

Für einen Sieg gegen die TSG müsse sein Team eine Top-Leistung abrufen, meinte der Bullen-Coach. Das Hinspiel hatten die Leipziger zwar mit 1:0 für sich entscheiden können, allerdings gab der Trainer zu: „Wir waren nicht mega souverän.“ Das gelte auch für die Duelle in der vergangenen Saison. „Sie sind nach wie vor eine Mannschaft, mit einer guten Idee, einem guten Trainer und guten Spielern, die gerade offensiv schwer auszurechnen sind und immer wieder andere Grundordnungen spielen. Sie nehmen im Spiel Veränderungen vor und haben klare Abläufe.“



Der SPORTBUZZER begleitet die Partie am Freitag übrigens im Liveticker. Aufstellung, Tore, Auswechslungen – hier verpassen Sie nichts.