16. Dezember 2021 / 15:55 Uhr

Von Aufgaben entbunden: Wimmer nicht mehr Coach der U19 des VfL Wolfsburg

Von Aufgaben entbunden: Wimmer nicht mehr Coach der U19 des VfL Wolfsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nicht mehr Trainer der U19 des VfL Wolfsburg: Christian Wimmer.
Nicht mehr Trainer der U19 des VfL Wolfsburg: Christian Wimmer. © Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat Christian Wimmer von dessen Aufgaben als U19-Trainer entbunden. Der Coach bleibt aber wohl im Verein.

Kurswechsel bei den A-Jugend-Bundesliga-Fußballern des VfL Wolfsburg: Christian Wimmer ist nicht mehr Trainer der U19. Der 36-Jährige, der das Team seit Sommer 2020 trainierte, wurde in dieser Woche von seinen Aufgaben entbunden. Das gab der Klub auf seiner Internetseite bekannt.

Anzeige

"Vorausgegangen war eine eingehende Analyse der Hinrunde. In den Gesprächen sind die Verantwortlichen zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht", heißt es in einer Mittelung des VfL. Einen Nachfolger wollen die Wolfsburger zeitnah präsentieren.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Bei der A-Jugend lief es unter Wimmer nicht rund. In dieser Bundesliga-Saison steht das Team mit drei Siegen und drei Niederlagen aus zehn Spielen im Tabellenmittelfeld. Zudem gab's in der UEFA Youth League satte fünf Pleiten und ein Remis in sechs Auftritten. In der wegen Corona abgebrochenen vergangenen Liga-Saison blieb der VfL in vier Duellen sogar sieglos; es setzte drei Niederlagen und ein Unentschieden.

Anzeige

Wimmer ist seit 2017 für die Grün-Weißen tätig. Bis Ende der Saison 2020 trainierte er die U15, ehe er im Anschluss die U19 übernahm. Geplant ist, dass Wimmer andere Aufgaben in der Akademie übernehmen wird.