17. Mai 2021 / 17:21 Uhr

Von De Bruyne bis DAZN: Das erwartet den VfL in der Champions League

Von De Bruyne bis DAZN: Das erwartet den VfL in der Champions League

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Auf in die Königsklasse: Auf den VfL (l. Trainer Oliver Glasner mit Kevin Mbabu) warten Top-Gegner wie Manchester City (r. Kevin De Bruyne).
Auf in die Königsklasse: Auf den VfL (l. Trainer Oliver Glasner mit Kevin Mbabu) warten Top-Gegner wie Manchester City (r. Kevin De Bruyne). © Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Anzeige

Der VfL Wolfsburg ist dabei - Top-Teams wie der FC Liverpool, Paris Saint-Germain oder Juventus Turin müssen noch zittern. Klar ist aber: In der Champions-League-Saison 2021/22 warten hochkarätige Gegner auf den VfL.

Der VfL Wolfsburg in der Champions League - das erste wichtige Datum ist der 26. August. Dann werden die Gruppen ausgelost, dann bekommt der VfL seine Königsklassen-Gegner. Klar ist schon jetzt: Es werden internationale Hochkaräter dabei sein. Denn in der Fünfjahres-Wertung, nach der die Setzliste für die Auslosung erstellt wird, liegt der VfL mit einem Koeffizienten von nur 14,714 auf Platz 103 in Europa - und wird in Topf 4, dem Topf der "Kleinen" landen.

Anzeige

Der Koeffizient berechnet sich eigentlich aus dem Europa-Cup-Abschneiden seit 2016. Und da sammelte der VfL dreimal (2017, 2018, 2019) gar keine Punkte, einmal gab es 12,0 Zähler (fürs Erreichen des Europa-League-Achtelfinals 2020), einmal 2,0 Punkte (für die Teilnahme an der EL-Quali 2021). Aber: Es gibt auch einen Koeffizienten fürs Land, mit dem das Abschneiden aller deutschen Teams seit 2016 berechnet wird. Und seit drei Jahren gilt: Jeder Klub bekommt mindestens den Koeffizienten seines Landes. Da Deutschland mit 14,714 knapp über dem Wolfsburg-Wert von 14,0 liegt, zählt für den VfL diese 14,714 - was an der Position in der Setzliste aber nichts ändert.

VfL Wolfsburg: Das sind die zehn größten Europa-Spiele!

VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! Zur Galerie
VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! ©

Alle Top-Teams, die sich schon für die CL-Gruppenphase qualifiziert haben, könnten VfL-Gegner werden - dazu gehören Manchester City mit Ex-VfLer Kevin De Bruyne, Inter Mailand, Ajax Amsterdam oder Sporting Lissabon, die als Meister feststehen. Nicht Meister, aber sicher dabei sind unter anderem der FC Barcelona und der FC Porto. Auch Atletico und Real Madrid werden in der Champions League starten - wer von beiden Meister wird, entscheidet sich am Sonntag.

Während in Deutschland alle vier CL-Teilnehmer feststehen (neben Wolfsburg sind das Bayern, Leipzig und Dortmund), ist es in anderen Top-Ligen noch spannend - allen voran in England. Dort hat der FC Chelsea die Teilnahme an der Königsklasse noch nicht sicher, kann sich aber den Platz des Titelverteidigers holen, denn Thomas Tuchel steht mit seinem Team im Finale der aktuellen Saison, trifft am 29. Mai auf Manchester City. Und: Auch der Europa-League-Sieger (Endspiel am 26. Mai zwischen Manchester United und FC Villareal) löst automatisch das Königsklassen-Ticket.

Anzeige

Mit Paris St. Germain, dem FC Liverpool und Juventus Turin müssen derweil drei absolute Top-Klubs um den Einzug in die Champions League bangen. Paris ist vorm letzten Spieltag Zweiter, kann Tabellenführer OSC Lille noch einholen - aber auch noch auf Platz drei abrutschen. Und Frankreichs Dritter (aktuell AS Monaco) muss in die CL-Qualifikation. In England (vier CL-Plätze) könnte unter der Woche eine Vorentscheidung fallen: Liverpool ist hinter Leicester und Chelsea Fünfter, würde mit einem Sieg am Mittwoch in Burnley einen der beiden Kontrahenten auf jeden Fall überholen - denn die stehen sich bereits am Dienstag im direkten Duell gegenüber. Richtig eng wird's in Italien für Dauermeister Juventus. Um noch die Champions League zu erreichen, muss das Team von Cristiano Ronaldo am letzten Spieltag (Sonntag) beim FC Bologna gewinnen - und dann darauf hoffen, dass der AC Mailand (beim Tabellenzweiten Atalanta Bergamo) oder der SSC Neapel (gegen Hellas Verona) zeitgleich patzen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Auch unter den Klubs, die sich erst noch über die Quali-Runde in die Gruppenphase spielen müssen, befinden sich einige klangvolle Namen: Darunter etwa RB Salzburg, Benfica Lissabon sowie die beiden Glasgow-Klubs Celtic und Rangers. Offiziell gestartet wird die Champions-League-Saison schon in fünf Wochen mit der ersten Vorrunde der Qualifikation, in der die Meister des Kosovo, der Faröer, von San Marino und Andorra antreten.

Auch die Termine für die Gruppenphase 2021/22 stehen bereits fest, gespielt wird am 14./15. September, 28./29. September, 19./20. Oktober, 2./3. November, 23./24. November und 7./8. Dezember. Wichtig: Die Spiele werden nicht bei Sky zu sehen sein, der Pay-TV-Sender hat zum ersten Mal seit 21 Jahren kein Übertragungsrecht erwerben können. Dafür zeigt der Sportstreaming-Dienst DAZN fast alle Partien, einige Spiele werden von Amazon übertragen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.