12. November 2014 / 15:39 Uhr

Von Herbstmeistern und Winterkönigen: Das sind die Herbstmeister in Hannover

Von Herbstmeistern und Winterkönigen: Das sind die Herbstmeister in Hannover

Jan Szyszka
SPORTBUZZER-Nutzer
Kein Witz: In Österreich wird der Herbstmeister gar mit einem eigenen Pokal geehrt. USER-BEITRAG
Kein Witz: In Österreich wird der Herbstmeister gar mit einem eigenen Pokal geehrt. © imago/gepa
Anzeige

19 Teams können sich - unterhalb der Bezirksligen - bereits als Herbstmeister feiern lassen. Wer seine Klasse zum Hinrunden-Ende anführt, und welche Teams an diesem Wochenende dazustoßen können, verrraten wir euch hier.

Anzeige

Die ersten (inoffiziellen) Titel der Saison sind bereits vergeben: Kaum eine Woche vergeht momentan, in der sich nicht ein Team in Hannover-Stadt und Hannover-Land den inoffiziellen Titel „Herbstmeister“ ans Revers heften kann. Nachwuchsteams wie die F-Junioren des TSV Engensen (2. Kreisklasse 5) sicherten sich schon Mitte Oktober ihren Titel, nun ziehen die Herren peu à peu nach.

Anzeige

19 Teams stehen bereits unterhalb der Bezirksligen als Herbstmeister fest (für Tabellen-Übersicht hier klicken). An diesem Wochenende können weitere folgen.

Komplexe Kürungen

Hochspannung verspricht etwa der Herbstmeister-Titelkampf in der Kreisliga 2 Hannover-Land. Mit dem TuS Garbsen II (30 Punkte), TSV Poggenhagen (29) und dem Mellendorfer TV (28) kämpfen gleich drei Teams um den ersten Platz. Pikanterie am Rande: In der Wedemark kommt es am letzten Hinrunden-Spieltag zum Spitzenspiel, wenn der MTV die Poggenhagener empfängt (So., 14 Uhr).  

Komplexer wird die Herbstmeister-Kürung dagegen in den Ligen, in denen noch Spiele nachgeholt werden müssen. Etwa in der 2. Kreisklasse 3 Hannover-Land:  Die SG Everloh-Ditterke führt die Tabelle mit 31 Punkten an,  kann aber von der Holtenser SV (30 Punkte, Nachholspiel am 23.11.) und der Sp.Vg. Hüpede/Oerie (27 Punkte, zwei Spiele weniger) abgefangen werden.

Ähnlich ist die Situation in der 3. Kreisklasse 2: Der SV Dedensen II (28 Punkte) kann noch vom TSV Mesmerode (26 Pkt., Nachholspiel am 30.11.) überholt werden.

Die Kreisklassen-Herbstmeister sind ihren höherklassigen Kollegen dabei übrigens eines voraus: Während bei den höheren Ligen nach Hinrunden-Ende noch mehrere weitere Spieltage anstehen, endet für die Kreisklassen-Teams das Fußball-Jahr 2014 bereits an diesem Wochenende (Ausnahme Nachholspiele).

So gesehen – geht es für Teams wie Everloh-Ditterke oder die Dedenser Reserve am Wochenende also schon ums ein frühes Double: Sie können sich nicht nur den Herbstmeister-Titel sichern, sondern auch an der Tabellenspitze überwintern - als Wintermeister.