18. März 2020 / 15:37 Uhr

Von Regionalliga bis Kreisklasse: Fußball ruht bis zum 19. April

Von Regionalliga bis Kreisklasse: Fußball ruht bis zum 19. April

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Sachsens Fußballplätze bleiben auch weiter verwaist.
Sachsens Fußballplätze bleiben auch weiter verwaist. © Bettina Finke
Anzeige

Fußball-Fans müssen auch weiterhin tapfer sein. Auch in den unteren Spielklassen wird es im Zuge der Corona-Krise bis zum 19. April keinen Ligenbetrieb geben. Der Sächsische Fußball-Verband hat seine Generalabsage entsprechend verlängert.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der Fußball im Freistaat macht weiter Pause. Wie der Sächsische Fußball-Verband (SFV) am Mittwoch mitteilte, werde die Generalabsage des Spielbetriebs auf Landesebene bis einschließlich 19. April verlängert. Der SFV empfiehlt den in ihm organisierten Kreis- und Stadtfußballverbänden dringend, es ihm gleichzutun. Bis dato galt die Absage nur bis zum 22. März.

Neben dem Spielbetrieb werden nach Verbandsangaben auch der Lehrgangsbetrieb sowohl an der Sportschule "Egidius Braun" als auch externe Veranstaltungen wie Vereinsdialoge, DFB-Mobil-Besuche, Junioren-Regionalkonferenzen bis zum 31. März 2020 ruhen. Bis zum Ende des Schuljahres sind zudem alle Schulfußballwettbewerbe, wie „Jugend trainiert für Olympia“, abgesagt. Ebenso pausieren alle Maßnahmen der Talentförderung.

Zuvor hatte bereits der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV), der für die Regional- und Oberligen verantwortlich zeichnet, die Verlängerung der Pause bis zum 19. April verkündet. "Aufgrund der Sperrung einer Vielzahl von Sportanlagen durch die zuständigen örtlichen Behörden ist entsprechend dieser Festlegungen auch kein Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb möglich", so der NOFV.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt