28. Juni 2020 / 14:01 Uhr

Von TSV Pansdorf II und TSV Kücknitz: Kreisliga-Doppelpack für SVG Pönitz

Von TSV Pansdorf II und TSV Kücknitz: Kreisliga-Doppelpack für SVG Pönitz

Daniel Politowski
Lübecker Nachrichten
Max Parlowski und Lorenz Mirow wechseln zur SVG Pönitz.
Max Parlowski und Lorenz Mirow wechseln zur SVG Pönitz. © SVG Pönitz/hfr
Anzeige

Der Verbandsligist schlägt gleich doppelt auf dem Transfermarkt zu und wird zweimal in der Kreisliga fündig. Einer spielte bereits mit dem Trainer zusammen, der andere in Dänemark

Anzeige
Anzeige

Wohin geht es für die SVG Pönitz in der neuen Saison? Zumindest auf dem Transfermarkt und in der Kaderplanung macht der Verbandsligist nun wieder einen Schritt vorwärts.

Mehr zur SVG Pönitz

Kreisliga-Doppelpack für SVG Pönitz

Von der Zweitvertretung des TSV Pansdorf kommt Max Parlowski und vom TSV Kücknitz Lorenz Mirow in das Team von Trainer Christian Born. Parlowski ist dabei nach Jannik Jalas der zweite Spieler, der vom TSV Pansdorf zur SVG wechselt.

Neuanfang für Parlowski

Parlowski kennt Born dabei aus der Jugend der Pansdorfer und sagt über seinen Neuzugang: "Er sucht ein neues Umfeld, um einen kleinen Neuanfang zu machen. Diese Möglichkeit wollte ich ihm gerne geben und wir werden geduldig mit ihm sein und step by step die nächsten Schritte gehen."

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

Kopfballstarker Mirow bereit für den nächsten Schritt?

Mirow seinerseits sei nach einer Vergangenheit in Dänemark und zuletzt beim TSV Kücknitz bereit für "den nächsten Schritt in der Entwicklung", so Born. Bereits jetzt hätte sich in den ersten Trainingseinheiten eine "Robustheit und Kopfballstärke" gezeigt, die ihn auszeichnen würden.