02. August 2019 / 12:09 Uhr

Von wegen "nicht betroffen": Drittliga-Profis des Chemnitzer FC doch vor dem Aus

Von wegen "nicht betroffen": Drittliga-Profis des Chemnitzer FC doch vor dem Aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Fans des CFC können sich unter Umständen nicht allzu lange über die Drittligarückkehr freuen.
Die Fans des CFC können sich unter Umständen nicht allzu lange über die Drittligarückkehr freuen. © Picture Point
Anzeige

Der im Insolvenzverfahren befindliche Stammverein des Drittligisten Chemnitzer FC produziert weiter Schulden, die Liquidation droht. Entgegen der Mitteilung des Insolvenzverwalters droht damit auch den Fußballprofis der Verlust der Lizenz.

Anzeige
Anzeige

Chemnitz. Bei einer Pleite des Vereins Chemnitzer FC wären auch die Fußball-Profis betroffen. „Mit Auflösung oder Verlust der Rechtsfähigkeit des Muttervereins verliert die Tochtergesellschaft ihr Antragsrecht für eine Zulassung für die folgende Spielzeit“, erklärte Jochen Breideband, Sprecher für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund, am Freitag.

Im Fall des Chemnitzer FC hieße das: Die Chemnitzer FC Fußball GmbH, die für das Drittliga-Team verantwortlich ist, könnte bei Liquidation des Vereins Chemnitzer FC keine Drittliga-Lizenz erhalten. Die derzeit gültige Zulassung würde mit Ablauf des Spieljahres, für die sie erteilt wurde, erlöschen.

Mehr zum Thema

Der Insolvenzverwalter des Chemnitzer FC, Klaus Siemon, hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass die vorhandenen Mittel nicht mehr ausreichten, um sämtliche Kosten und Verbindlichkeiten des Vereins zu decken. Er habe deshalb die sogenannte Masseunzulänglichkeit beim Amtsgericht Chemnitz angezeigt. Siemon hatte in diesem Zusammenhang jedoch betont, die Chemnitzer Fußball GmbH sei uneingeschränkt funktions- und handlungsfähig.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt