25. Mai 2019 / 17:57 Uhr

Vor dem DFB-Pokalfinale: So lief das RB-Fanfest auf dem Breitscheidplatz

Vor dem DFB-Pokalfinale: So lief das RB-Fanfest auf dem Breitscheidplatz

Jan Jüttner
Fans von RB Leipzig feierten am 25. Mai 2019 auf dem Berliner Breitscheidplatz, ein großes Fußballfest
Tausende Fans von RB Leipzig stimmten sich beim Fanfest auf das große Finale am Abend ein. © Dirk Knofe - Picturework.eu
Anzeige

Tausende Fans von RB Leipzig stimmten sich beim Fanfest auf dem Berliner Breitscheidplatz auf das Finale am Abend ein. Showacts und Prominente wie Ex-Trainer Alexander Zorniger oder Stadionsprecher Tim Thoelke sorgten für gute Stimmung. Anschließend marschierten die Fans gemeinsam in Richtung Olympiastadion. 

Anzeige
Anzeige

Berlin. Ein Meer aus weiß-roten Schals und Fahnen verwandelte den Berliner Breitscheidplatz zum „Hauptquartier" der RB-Fans in der Bundeshauptstadt. „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“, hallte es unzählige Male über den Platz – der Fangesang war mit Abstand der Beliebteste unter den Leipziger Anhängern. Die RB-Unterstützer, die sich auf dem offiziellen Fanfest der „Roten Bullen“ versammelt hatten, reisten mit dem Fanzug, Fanbussen oder mit dem Auto an.

Die Anhänger, die einen Platz im RB-Fanzug ergattern konnten, gingen geschlossen vom Hauptbahnhof zum Fest. Dort angekommen erwartete sie ein buntes Rahmenprogramm. Unter anderem wurde der originellste Torjubel gesucht – außerdem konnten sich die Anhänger für das anstehende Finale noch das entsprechende Klub-Logo auf die Wangen malen lassen. Einer von ihnen war der selbsternannte Edel-Fan Silvan Arndt mit seiner 4m langen RB-Fahne, der die Blicke der anderen Leipzig-Fans auf sich zog. „Ich habe alle Karten zu Hause von dieser Saison. Ich war bei jedem Spiel, egal ob zu Hause oder auswärts. Das muss mir erstmal jemand nachmachen“, erklärt er stolz. Der Querfurter hofft auf einen Erfolg seiner Mannschaft gegen den Rekordmeister FC Bayern: „Ein Pokal-Sieg gegen die Bayern wäre das Größte. Es ist schon etwas ganz Besonderes hier in Berlin dabei zu sein.“

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom Fanfest!

Die Fans von RB Leipzig feiern sich auf dem Berliner Breitscheidplatz schon einmal warm - und warten sehnsüchtig auf den Anpfiff. Zur Galerie
Die Fans von RB Leipzig feiern sich auf dem Berliner Breitscheidplatz schon einmal warm - und warten sehnsüchtig auf den Anpfiff. ©
Anzeige

Zu sehen bekamen die Leipziger Fans natürlich auch etwas. BMX-Star Vicky Gomez führte Rad-Kunststücke vor und die FlyingSteps zeigten akrobatische Tanzeinlagen. RB-Stadionsprecher Tim Thoelke heizte der Masse auf der Bühne vor dem Breitscheidplatz mächtig ein und er durfte noch einen ganz besonderen Gast begrüßen. Ex-RB-Coach Alexander Zorniger ließ es sich nicht nehmen, beim Fanfestvorbeizuschauen. Unter dem Jubel der Anhänger gab er auch einen Tipp für das Spiel ab: „2:1 für RB nach Verlängerung. Poulsen wird es machen. Yussuf hat eine tolle Entwicklung genommen.“

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom Fanmarsch!

Die Fans von RB Leipzig marschieren am Nachmittag gemeinsam in Richtung Olympiastadion. Zur Galerie
Die Fans von RB Leipzig marschieren am Nachmittag gemeinsam in Richtung Olympiastadion. ©

Ariane und Frank Dennhardt freuten sich über das gut besuchte Fanfest – knapp 2000 RB-Sympathisanten waren gekommen. Überhaupt auf dem Breitscheidplatz mit dabei sein zu dürfen, war für sie schon die Reise wert. „Wir haben leider kein Ticket bekommen für den Fan-Bus und sind deswegen mit dem Auto angereist“, erzählt Frank Dennhardt. „Seit sechs Jahren sind wir RB-Fans. Falls wir heute nicht gewinnen, geht die Welt auch nicht unter. Aber klar, es wäre ein schönes Geburtstagsgeschenk zum 10. Klubgeburtstag“, erklärt Ehefrau Ariane.

Mehr zu RB Leipzig

Auf dem Fanfest mit dabei war auch DHfK-Handballer Philipp Weber mit seinen Teamkollegen Patrick Wiesmach, Lukas Binder und Franz Semper. Weber glaubt an einen Leipziger Final-Coup: „Ich bin fest davon überzeugt, dass RB gewinnen wird. Ich bin das erste Mal hier beim Pokalfinale und auch ein wenig aufgeregt, aber ich freue mich auf das Spiel.“

JETZT Durchklicken: Die Bilder aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche!

Die Fans beider Vereine feiern gemeinsam in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen ökumenischen Gottesdienst. Zur Galerie
Die Fans beider Vereine feiern gemeinsam in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen ökumenischen Gottesdienst. ©

Die Freunde Patrick Franz und Lukas Sieber sind zusammen mit dem Auto angereist und beide RB-Fans der ersten Stunde. Für Franz steht der DFB-Sieg aber nicht an erster Stelle: „Wir wollen alles mitnehmen und die Stimmung einsaugen, einfach Spaß haben.“ „Ein Sieg wäre schon nicht schlecht, aber es muss alles glattlaufen“, ergänzt sein Kumpel.

Um 15 Uhr startete der stimmungsvolle Fanzug vom Breitscheidplatz aus in Richtung Olympiastadion. Gegen 16 Uhr kamen die Fans dann am S-Bahnhof Charlottenburg an. Von dort an ging es mit der S-Bahn weiter zur Arena. Der Breitscheidplatz leerte sich zunehmend. Ein abruptes Ende fand das Fanfest aber wegen eines herrenlosen Gepäckstücks – die Polizei musste den Platz wegen Sicherheitsbedenken räumen. Doch das hinderte die Fans nicht daran, weiterhin Gesänge anzustimmen und dem Finale entgegenzufiebern. Mit der großen Hoffnung auf den Pokalsieg machten sich dann auch die letzten Fans auf den Weg zum Olympiastadion.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN