01. Dezember 2019 / 11:19 Uhr

Vor Heimspiel gegen Zwickau: Eintracht-Coach Antwerpen muss die Abwehr umbauen

Vor Heimspiel gegen Zwickau: Eintracht-Coach Antwerpen muss die Abwehr umbauen

Alex Leppert
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen muss am Montag auf seinen Kapitän Benjamin Kessel verzichten.
Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen muss am Montag auf seinen Kapitän Benjamin Kessel verzichten. © imago images/Hübner
Anzeige

Im zweiten Spiel als Trainer von Eintracht Braunschweig will Marco Antwerpen die nächsten Punkte einfahren, am Montag (19 Uhr) gastiert der FSV Zwickau im Eintracht-Stadion. Sorgen bereitet allerdings die personell dezimierte Abwehr.

Anzeige
Anzeige

Nachlegen ist angesagt: Am Montag (19 Uhr) will Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig gegen den FSV Zwickau den zweiten Sieg unter dem neuen Trainer Marco Antwerpen einfahren. Der sagt: „Die Konstellation ist so, dass wir oben dabei sind – und das wollen wir auch bleiben“

In der Partie gegen die Westsachsen muss Antwerpen die Abwehr umbauen, zwei wichtige Säulen fallen wohl aus: Benjamin Kessel sicher (Gelbsperre), Robin Ziegele eher auch. Er war die ganze vergangene Woche über grippekrank.

Antwerpens Personal-Puzzle

Das Problem: Die ersten Nachrücker fehlen ebenfalls. Alfons Amade (rechts) ist verletzt, Steffen Nkansah (Innenverteidiger) letztmals rotgesperrt. Antwerpen sieht das Personal-Puzzle aber als lösbare Aufgabe an. „Sorgen macht mir das nicht, weil wir ja noch reichlich Spieler haben, die diesen Positionen besetzen können.“ Für rechts kommen der bisher nur einmal als Stürmer eingesetzte Kevin Goden sowie Lasse Schlüter infrage, für innen der erfahrene Felix Burmeister. Selbst Nick Otto könnte unter dem neuen Coach auf sein Debüt hoffen.

Mehr zu Eintracht Braunschweig

Eine größere Baustelle ist die seit dem Katastrophen-Jahr 2018 herrschende Grundskepsis bei großen Teilen der Zuschauer. Es ist kein Zufall, dass die Mannschaft auswärts lockerer (und deutlich erfolgreicher) auftritt als zu Hause. „Wir haben auch darüber gesprochen, wie unruhig das Publikum geworden ist und dass wir das abkönnen müssen“, sagt Antwerpen mit Blick auf das Chemnitz-Spiel zuletzt. Er verlangt von seinen Spielern, dass sie „einen kühlen Kopf“ behalten.

Löwen in Noten: Das ist die Einzelkritik zum Heimspiel von Eintracht Braunschweig gegen Chemnitzer FC

<b>Jasmin Fejzic:</b> Kehrte wie erwartet zurück in die Startelf, war bei Gracias Chance gleich auf der Hut (14.), wurde auch danach immer wieder gefordert. Am 0:1 hatte er keine Schuld. Note: 2,5. Zur Galerie
Jasmin Fejzic: Kehrte wie erwartet zurück in die Startelf, war bei Gracias Chance gleich auf der Hut (14.), wurde auch danach immer wieder gefordert. Am 0:1 hatte er keine Schuld. Note: 2,5. ©
Anzeige

Lichtblick Feigenspan erneut Joker?

Der 2:1-Sieg gegen den CFC hat für zwei Dinge gesorgt: „Man hat gemerkt, dass die Last abgefallen ist“, berichtet der Trainer. Was es aber auch gegeben habe: „Reichlich Erkenntnisse, was wir verbessern können.“ Vor allem in der Offensive drückt der Schuh, im Winter soll dem Vernehmen nach personell nachgelegt werden.

Ein Lichtblick war hier zuletzt Mike Feigenspan, der doppelt traf und im Eintracht-Dress als Joker (bei 19 Einwechslungen) schon sieben Tore erzielte. Er ist zwar ein Top-Joker, will aber natürlich auch von Beginn an auflaufen und darf sich sehr wohl Hoffnungen auf einen Startelf-Einsatz machen. Während viele Trainer immer wieder offiziell die Trainingsleistung als maßgebliches Kriterium für eine Startelf-Nominierung nennen, sagt Antwerpen: „Bei uns zählt halt Spielleistung, dann sollte man eine Mannschaft vielleicht auch danach aufstellen.“

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN