12. Oktober 2021 / 18:58 Uhr

Vor Spiel gegen den 1. FC Nürnberg: Dynamo Dresden wieder am Ball

Vor Spiel gegen den 1. FC Nürnberg: Dynamo Dresden wieder am Ball

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo Dresdens Ransford-Yeboah Königsdörffer (l.) verfolgt den ballführenden Patrick Weihrauch.
Dynamo Dresdens Ransford-Yeboah Königsdörffer (l.) verfolgt den ballführenden Patrick Weihrauch. © Steffen Manig
Anzeige

Die Länderspielpause ist vorbei, es wird wieder geschuftet: Die Zweitliga-Profis von Trainer Alexander Schmidt läuten Vorbereitung auf den 1. FC Nürnberg ein.

Dresden. Das lange Erholungswochenende für die Zweitliga-Profis von Dynamo Dresden ist vorbei. Nach dem 4:0-Testspielerfolg am vergangenen Donnerstag gegen den Drittligisten Viktoria Berlin hatte Trainer Alexander Schmidt seinen Spielern vier freie Tage am Stück spendiert, doch am Dienstag bat der Augsburger wieder zum Training.

Anzeige

Am Vormittag ging es in den Kraftraum, am Nachmittag fand das Training draußen öffentlich statt. Regenschauer und kühle zehn Grad lockten nur gut ein Dutzend Fans ins Ostragehege. Dort ließ es Schmidt, der seinen Spielern übers Wochenende Hausaufgaben und die Laufuhren mitgegeben hatte, bei einer Stunde Balltraining bewenden.

Mehr zu Dynamo

Die Kicker um Kapitän Sebastian Mai übten sich vor allem im Kurzpassspiel und Pressing. Sie wollen nach der 0:3-Niederlage beim neuen Spitzenreiter FC St. Pauli wieder mehr Ballsicherheit gewinnen, um am Sonntag (13.30 Uhr) zu Hause bei der Partie gegen den Tabellenfünften 1. FC Nürnberg wieder mehr Spielkontrolle zu erlangen.

Unterdessen wurde Stürmer Jonathan Akaegbobi aus der U17 der Dresdner in den Kader der deutschen U16-Nationalmannschaft berufen. DFB-Trainer Christian Wück will den 15-Jährigen bei den Spielen gegen die Schweiz am 26. und 27. Oktober dabeihaben.