02. Mai 2021 / 15:01 Uhr

Vor Spitzenspiel: Hansa Rostock bangt um Roßbach

Vor Spitzenspiel: Hansa Rostock bangt um Roßbach

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Hansa-Verteidiger Damian Roßbach muss nach seiner Verletzung vom Feld.
Hansa-Verteidiger Damian Roßbach muss nach seiner Verletzung vom Feld. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Der Verteidiger hatte sich in der Partie beim SV Meppen eine sieben Zentimeter lange Platzwunde zugezogen.

Anzeige

Der FC Hansa Rostock bangt vor dem Spitzenspiel am Dienstag gegen den 1. FC Ingolstadt (19 Uhr) um den Einsatz von Damian Roßbach. „Er hat einen sieben Zentimeter langen Cut auf der Stirn, der genäht wurde. Es ist etwas unangenehm. Wir müssen das Training am Montag abwarten“, sagte Hansa-Trainer Jens Härtel am Sonntag vor dem Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten gegen den -dritten.

Anzeige

Verteidiger Roßbach, der im Oktober 2017 einen Schädelbruch erlitt und seitdem mit Helm spielt, hatte sich die Verletzung bei einem Zusammenprall im Auswärtsspiel beim SV Meppen (3:2) zugezogen. Definitiv fehlen werden die verletzten Erik Engelhardt und Tobias Schwede.