20. Juli 2021 / 17:18 Uhr

Vor Zweitliga-Start: DFL empfiehlt Schweigeminute für Hochwasseropfer

Vor Zweitliga-Start: DFL empfiehlt Schweigeminute für Hochwasseropfer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zum Start der 2. Bundesliga empfiehlt die DFL eine Schweigeminute für die Hochwasseropfer.
Zum Start der 2. Bundesliga empfiehlt die DFL eine Schweigeminute für die Hochwasseropfer. © dpa (Montage)
Anzeige

Vor dem Auftakt der 2. Bundesliga an diesem Freitag hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) eine Schweigeminute für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe vorgeschlagen. Zudem stellte der Verband es den 18 Vereinen frei, mit Trauerflor aufzulaufen.

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat für die Spiele zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga eine Schweigeminute empfohlen. Damit solle den Opfern der Flutkatastrophe in Deutschland gedacht werden, teilte die DFL am Dienstag mit. Der Dachverband stellte es den 18 Klubs zudem frei, mit Trauerflor zu spielen.

Anzeige

Die neue Saison beginnt an diesem Freitag (20.30 Uhr/Sky und Sat1) mit der Partie zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV. Die weiteren acht Begegnungen folgen am Samstag und Sonntag. DFL und Deutscher Fußball-Bund haben einen Hilfsfonds über drei Millionen Euro zugunsten der Hochwasseropfer im Westen Deutschlands angekündigt.

Bundesliga-Klubs haben Benefizspiele angekündigt

Zahlreiche Bundesliga-Vereine, darunter Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach, haben zudem Benefizspiele zugunsten der vom Hochwasser betroffenen Menschen angekündigt. "Viele der betroffenen Gebiete liegen in unserer Nachbarschaft und sind Heimat zahlreicher Borussia-Fans", hatte Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers dazu erklärt. "Auch der BVB wird seinen Teil dazu beitragen, um den Betroffenen zu helfen und die Einnahmen eines Benefizspiels, das wir möglichst in Hagen bestreiten möchten, den Opfern zukommen lassen", wurde BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer Vereinsmitteilung zitiert.