06. Februar 2020 / 11:16 Uhr

Vorbereitungsspiel Kreisoberliga: Bornaer SV besiegt Rabenstein

Vorbereitungsspiel Kreisoberliga: Bornaer SV besiegt Rabenstein

Ingo Dießner
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Bornaer SV ist auch in ihrem zweiten Testspiel erfolgreich. © Imago/Claus Bergmann
Anzeige

Der Bornaer SV bereitet sich auf die Rückrunde der Kreisoberliga vor. Im zweiten Testspiel besiegten die Bornaer die Handwerker Rabenstein mit 4:1.

Anzeige
Anzeige

Borna. Auch im zweiten Vorbereitungsspiel auf die bald beginnende Rückrunde der Kreisoberliga wusste der Bornaer SV am vergangenen Dienstagabend durchaus zu überzeugen. War der Gegner TuS Leutzsch drei Tage zuvor noch in derselben Liga wie der BSV unterwegs, war mit dem Gastspiel von Handwerk Rabenstein an der Wyhra ein zwei Klassen höher spielender Gegner zu Gast im Harbig-Stadion. Und was die erneut nur wenigen Zuschauer zu sehen bekamen war streckenweise besser als so manche parallel laufende Begegnung im DFB- Pokal.

Die Handwerker aus Rabenstein reisten nicht ganz mit ihrer besten Kapelle an, drei verletzungsbedingte Ausfälle wurden durch Spieler der zweiten Mannschaft kompensiert. Was aber wiederum keineswegs das Auftreten der Hausherren schmälern soll. Denn die gingen dieses Mal gleich von Beginn an forsch zu werke, besonders auffällig die momentane Sicherheit in der Abwehrreihe macht Hoffnung für die kommenden Wochen. Dass dann im Offensivspiel auch noch ganz tief in die Kreativkiste gegriffen wird, macht das Spiel des BSV nur noch ansehnlicher.

Mehr zu Fußball

Nach hektischen Anfangsminuten die erste nennenswerte Torchance durch Tom Haase, dessen Distanzschuss aus gut 20 Metern krachte an den Außenpfosten. Bis dahin, aber auch in der Folgezeit viel Tempo im Spiel, der BSV vor dem Tor aber konsequenter, den Gästen fehlte irgendwie da das Feeling für den letzten Pass. Dann prüfte Yannick Richter mal Gästehüter Rohleder, der das Geschoss aber gerade noch aus dem unteren Eck fischen konnte. Dann sah der Torwart aus Rabenstein nicht besonders gut aus, Felix Neumann versuchte sich mal aus der Distanz, der Ball senkte sich über Rohleder hinweg ins Tor zur Führung (32.).

Torflut in der zweiten Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel und dem Tausch von vier Spielern beim BSV waren die Gäste dann mal richtig stark, bei einem Kopfball von Kisser nach einer Ecke wusste sich Maximilian Welz auf der Linie auszuzeichnen. Nach einer Viertelstunde sortieren beim BSV passte dann wieder alles, gute Balleroberung von Justin Günther auf Höhe der Mittellinie, der Pass in die Tiefe abgefälscht erreichte trotzdem Erik Mäder, der mit einem sehenswerten Heber über den herausgeeilten Rohleder auf 2:0 stellen konnte (58.). Nur wenige Sekunden später fast die gleiche Situation, erneut setzte Mäder einen Heber an, den dieses Mal aber Kisser noch von der Linie kratzen konnte. Und auch in der Folgezeit konnte der BSV mit gefälligen Aufbauspiel gefallen, teils schön anzuschauende Spielzüge, von denen auch zwei zum Erfolg führten.

Mehr zu Fußball

Zuerst ein schöner Doppelpass von Etienne Wangermann mit Tom Haase, Wangermann nahm das Spielgerät volley aus der Luft und nagelte den Ball unhaltbar unter die Querlatte (65.). Nicht minder schön anzuschauen dann der Spielzug nur vier Minuten später zum 4:0, Erik Preiß steckte zum gestarteten Johannes Heisig, der mit einem mustergültigen Rückpass zu Haase, der mühelos vollendet.

Letztes Aufbäumen der Rabensteiner

Bis zum Abpfiff mühte sich der Gast dann um eine Ergebniskorrektur, bei einem Schuss von Delling konnte sich Welz noch einmal auszeichnen, als er das Geschoss noch irgendwie an den Pfosten lenken konnte. Kurz vor dem Abpfiff rutschte der bis dahin recht sicherwirkenden BSV- Abwehr doch mal ein Ball durch, sofort war Delling zur Stelle und konnte zum 4:1 Endstand einschieben. Auch wenn die Gäste nicht in Bestbesetzung aufliefen dürfte der Test trotzdem viele Erkenntnisse beim BSV gebracht haben. Am Samstag um 15:00 Uhr gastiert dann der FC Bad Lausick in Borna.

Tore: 1:0 Felix Neumann (32.), 2:0 Erik Mäder (58.), 3:0 Etienne Wangermann (65.), 4:0 Tom Haase (69.), 4:1 Ringo Delling (89.)

Bornaer SV: Welz, Kutzner, Günther, Neumann (46. Burkhardt), Richter (46. Mäder), Heisig, Wagner, Haase, Wangermann, Brehmert (46. Preiß), Baetge (46. Aurig)

Schiedsrichter: Florian Thomas, Lars Richter, Erik Bretschneider

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt