03. Dezember 2019 / 09:01 Uhr

Vorfreude bei Dresdner Eislöwen auf besonderes Eishockey-Event steigt

Vorfreude bei Dresdner Eislöwen auf besonderes Eishockey-Event steigt

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Ein Trainertrio voller Vorfreude: Uwe Krupp von Sparta Prag, Eislöwen-Coach Rico Rossi und Litvínovs Vladimír Kýhos (v. l.).
Ein Trainertrio voller Vorfreude: Uwe Krupp von Sparta Prag, Eislöwen-Coach Rico Rossi und Litvínovs Vladimír Kýhos (v. l.). © Thomas Heide
Anzeige

Im Januar empfangen die Eislöwen die Füchse im Harbigstadion – zudem freuen sich die Fans auf ein tschechisches Duell.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Gerade erst haben die Dresdner Eislöwen den 7:3-Derby-Sieg bei den Lausitzer Füchsen gefeiert, jetzt wirft das nächste Duell seine Schatten voraus. Beim „Hockey Open Air 2020“ treffen am 4. Januar beide Teams im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion erneut aufeinander. Dazu erwartet die Fans anschließend mit dem tschechischen Extraliga-Spiel zwischen Verva Litvínov und Sparta Prag ein weiteres Highlight. Derzeit sind nur noch 2000 Tickets vorrätig.

Mehr zu Eislöwen

Beim Pressegespräch am Montag trafen drei Trainer der beteiligten Mannschaften im Stadion aufeinander. Nur Corey Neilson von den Lausitzer Füchsen schaffte es nicht. Dafür plauderten Ex-Bundestrainer Uwe Krupp, nun der Coach von Sparta Prag, Vladimír Kýhos, Trainer von Litvínov, und Eislöwen-Coach Rico Rossi übers bevorstehende Event. Krupp und Rossi erlebten selbst ein Spiel unter freiem Himmel. „Das WM-Eröffnungsspiel 2010 auf Schalke vor der Weltrekordkulisse von 77 800 Zuschauern werde ich mein Leben lang nicht vergessen“, erinnert sich Krupp, der schon heiß aufs Event in Dresden ist: „Solche Spiele haben überregionale Bedeutung, die Mannschaften übernehmen eine Botschafterrolle für unseren Sport.“

Für Spieler etwas Einmaliges

Für seinen Kollegen Vladimir Kyhos ist es dagegen eine Premiere: „Ich kann mich höchstens an die früheren Jahre erinnern, als alle Spiele unter freiem Himmel stattfanden“, meinte der 63-Jährige schmunzelnd. Rico Rossi gerät bereits ins Schwärmen, wenn er an das Derby denkt: „Ich habe 2016 mit Kassel das Summer Game gegen Frankfurt vor 30 000 Fans erlebt. Für viele Spieler ist es was Einmaliges in ihrem Leben, das sollen sie auch genießen.“

Für das Rahmenprogramm wurde das DJ- und Produzentenduo Stereoact gewonnen, das zwei Klassiker (Biene Maja/Fang das Licht) von Karel Gott extra für das Event aufgepeppt hat.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN