12. Januar 2020 / 20:07 Uhr

Vorhang auf für Spielshow "Duell der Sportgiganten"

Vorhang auf für Spielshow "Duell der Sportgiganten"

Peter Stein
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Sportschüler Mattes Schönherr, Florian Zeising, Selina Krebs, Elisabeth Postier und Justus Ringel (v.l.) warben beim Stadtsportball für das Duell der Sportgiganten.
Die Sportschüler Mattes Schönherr, Florian Zeising, Selina Krebs, Elisabeth Postier und Justus Ringel (v.l.) warben beim Stadtsportball für das "Duell der Sportgiganten". © Friedrich Bungert
Anzeige

Die Sportschule und der SC Potsdam laden am 27. März in die Potsdamer MBS-Arena. Sportschüler fordern ihre Idole heraus.

Anzeige

Vergessen Sie „Schlag den Raab“ oder „Klein gegen Groß“ – nichts gegen die TV-Shows, aber live ist live und „viiiiel“ besser. Das sagten sich auch Schüler der 13. Klasse aus dem Seminarkurs Projektmanagement der Sportschule Potsdam und haben das Projekt „Duell der Sportgiganten“ entwickelt, das am 27. März (19 Uhr) in der Potsdamer MBS-Arena seine Premiere feiern wird.

„Wir haben uns im Seminarkurs unter der Leitung unserer Schulleiterin Iris Gerloff mit der Geschichte der Sportschule beschäftigt und sind da auf nicht so viel Material gestoßen“, sagt Justus Ringel. Der 400-Meter-Hürdenläufer und seine Mitschüler wie Ruder-Juniorenweltmeister Mattes Schönherr wollten daher versuchen, ehemalige Topsportler und Absolventen der Sportschule auf der einen und die aktuellen Schüler auf der anderen Seite zusammen zu bringen. Dabei sollte das nicht eine trockene Gesprächsrunde sein, sondern das, was Sportler nun mal am besten können: Miteinander wetteifern. So wurde die Idee geboren, Sportschüler gegen Sportgiganten antreten zu lassen.

Talente kommen mit ihren Idolen zusammen

„Unser Ziel ist es, dass die jungen Talente ihre Idole näher kennen lernen und sie so noch motivierter für ihre eigene Karriere sind“, meint Iris Gerloff, die beim SC Potsdam gleich Unterstützung fand.

Natürlich soll vor der Show nicht alles verraten werden, aber längst wird schon fleißig trainiert. Die Schüler, die gegen die Sportgiganten antreten wollen, konnten sich über einen Aushang melden. Gecoacht werden sie übrigens von Ex-Profiboxer Axel Schulz und Bahnradsport-Doppelolympiasieger Robert Bartko. Ex-Wasserballer Andreas Ehrl soll sich um die Sportgiganten kümmern.

Kevin Kuske ist dabei

Bei den Sportgiganten wird der viermalige Bob-Olympiasieger Kevin Kuske mit von der Partie sein, der bereits das Cover für die Werbeflyer ziert. Kuske bringt nicht nur Sport-Erfahrung ein, sondern kann auch auf Einsätze bei TV-Shows wie „Dancing on Ice“ oder „Ewige Helden“ verweisen. Zu den ehemaligen und aktuellen Top-Athleten sollen auch Triathlon-Europameisterin Laura Lindemann, der WM-Vierte im Gehen Christopher Linke, Zehnkampf-Vizeweltmeister Rico Freimuth, die viermalige Kanu-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin und die Olympia-Silbermedaillengewinnerin im Rudern Daniela Reimer gehören. „Das Starterfeld kann sich aktuell aber immer noch mal ändern, gerade bei den noch aktiven Athleten, die sich wie Lindemann und Linke ja auf Olympia vorbereiten“, ergänzt Iris Gerloff. Dazu wird es eine professionelle Moderation durch den Show-Abend geben.

Laut Ringel, der gerade einen Bänderriss im Fuß auskuriert, aber hofft, bis zu den Deutschen Hallen-Meisterschaften im Februar wieder fit zu werden, soll es acht Duelle geben. Dazu kommen Show-Acts. Mithin werden die Potsdamer, aber auch die Sportschüler und ihre Eltern eine abwechslungsreiche Sport-und Spielshow erleben. Tickets (17 Euro) sind bereits unter Ticketmaster.de oder SC-Potsdam.de erhältlich.