18. August 2020 / 21:07 Uhr

Vorjahres-Halbfinalist scheitert im Landespokal: 1. FC Saarbrücken verpasst Qualifikation für DFB-Pokal

Vorjahres-Halbfinalist scheitert im Landespokal: 1. FC Saarbrücken verpasst Qualifikation für DFB-Pokal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Saarbrücken hat die Qualifikation für den DFB-Pokal verpasst.
Der 1. FC Saarbrücken hat die Qualifikation für den DFB-Pokal verpasst. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Überraschung im Saarlandpokal: Der 1. FC Saarbrücken ist im Halbfinale am FC 08 Homburg gescheitert - und hat damit die Qualifikation für den DFB-Pokal in der kommenden Saison verpasst. Die Saarländer waren in der vergangenen Spielzeit bis ins Halbfinale vorgestoßen.

Anzeige

Der letztjährige Halbfinalist 1. FC Saarbrücken hat den erneuten Einzug in den DFB-Pokal überraschend verpasst. Der Drittliga-Aufsteiger unterlag am Dienstag im Halbfinale des Saarlandpokals dem Fußball-Regionalligisten FC 08 Homburg mit 0:3 (0:1) und schied aus. Patrick Lienhard per Foulelfmeter in der 45. Minute und der eingewechselte Damjan Marceta (82./90.+5) erzielten die Tore für die Homburger, die im Endspiel am kommenden Samstag auf den Sieger des zweiten Halbfinals SV Auersmacher gegen SV Elversberg treffen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Saarbrücker waren in der vergangenen DFB-Pokal-Saison der große Favoriten-Schreck: Das Bundesliga-Gründungsmitglied hatte es als erster Viertligist in der Geschichte in die Vorschlussrunde des Pokals geschafft. Auf dem Weg dorthin schaltete die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok unter anderem die Bundesligisten 1. FC Köln, und Fortuna Düsseldorf aus. Im Halbfinale war nach einem 0:3 gegen Bayer Leverkusen Endstadion.

Pokalwunder: Die größten Sensationen der DFB-Pokal-Geschichte

Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. Zur Galerie
Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. ©

Auch in der Regionalliga lief es für die Saarbrücker in der vergangenen Saison gut: Als Tabellenführer profitierten die Landeshauptstadt-Klub vom Abbruch der Regionalliga Südwest aufgrund der Corona-Pandemie und stieg so in die 3. Liga auf. Auf diese kann sich die Mannschaft nach dem Landespokal-Aus nun voll konzentrieren.