25. November 2021 / 15:20 Uhr

Vorpommerns Fußballer sagen Spiele ab

Vorpommerns Fußballer sagen Spiele ab

Horst Schreiber
Ostsee-Zeitung
Symbolbild Fußball, Leibchen, Hütchen, Kegel, Eckball, Eckstoß, Fußballschuh, Fußballschuhe, Rasen, Fußballrasen
Die Fußballschuhe können erstmal für einige Monate in den Schrank. © Horst Schreiber
Anzeige

Der Spielbetrieb kommt in der Landesklasse II und den Vorpommern-Kreisen kurz vor Abschluss der Hinrunde coronabedingt zum Erliegen.

Der Fußball ruht nun auch in den Amateurklassen Vorpommerns. Die Kicker der Landesklasse II hielten sich bis zuletzt fit für den finalen Spieltag am kommenden Wochenende. Der Landesfußballverband MV hatte den Teams freigestellt, abzusagen oder anzutreten. Die neuerlichen Corona-Verordnungen erwiesen sich für alle Teams aber als zu hoch. So ist das für Freitagabend angesetzte Topspiel zwischen der HSG Uni Greifswald (2.) gegen Blau-Weiß Jarmen (3.) wie alle anderen Partien ins neue Jahr verlegt. Einzig der SV Kandelin hatte die Hinrunde bereits regulär beendet.

Die neuesten Corona-Entwicklungen im MV-Sport

Eine klare Ansage machte der Fußballverband Nordvorpommern-Rügen. Der schob allen Eventualitäten zum 2021 ausstehenden Spielbetrieb einen Riegel vor. „Um nicht zu viel Durcheinander entstehen zu lassen, die Chancengleichheit aller Vereine zu wahren und natürlich die Gesundheit aller zu berücksichtigen, hat der Vorstand entschieden alle noch in diesem Jahr angesetzten Punktspiele in allen Altersklassen abzusetzen“, lässt Franko Troles verlauten. In der Kreisoberliga sollten noch fünf Partien durchgeführt werden. Auch die Kreisligisten sollten noch einmal ran.

Im östlichen Nachbarkreis wurde im Erwachsenenbereich sowieso nicht mehr gespielt. Viele Nachwuchsmannschaften haben ihre ihr Spiele abgesagt. Zudem sagte der Fußballverband Vorpommern-Greifswald die von ihm organisierte Hallensaison komplett ab.

Anzeige

Zwar dürfen die Fußballer (und Trainer) als Freiluftsportler unter 3G-Regelung weiterspielen. In den Funktionsgebäude kommen neuerdings aber nur Geimpfte oder Genesene (Warnstufe gelb), die ab Warnstufe orange sogar einen aktuellen negativen Coronatest nachweisen müssen. Für Zuschauer gilt so oder so 2G/2G+.