12. Mai 2020 / 17:22 Uhr

Kurioser Vorschlag von Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen: Mini-Turnier um Play-off-Platz in der Regionalliga

Kurioser Vorschlag von Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen: Mini-Turnier um Play-off-Platz in der Regionalliga

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Planen ein Aufstiegsspiel: Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen.
Planen ein Aufstiegsspiel: Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen.
Anzeige

Um den Aufstieg in die 3. Liga doch noch zu schaffen - selbst wenn die Saison der Regionalliga West abgebrochen werden würde - wollen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen eine Art Ausscheidungsspiel austragen. Der Sieger soll dann gegen den SC Verl spielen.

Anzeige
Anzeige

Die Traditionsvereine Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen haben beim Westdeutschen Fußballverband einen Antrag auf die Klärung der Aufstiegsfrage in einer Finalrunde gestellt. Beide Regionalligavereine wollen gegeneinander auf neutralem Platz quasi ein Ausscheidungsspiel austragen. Der Gewinner soll dann gegen den SC Verl ebenfalls in einem möglichst im TV übertragenen Geisterspiel auf neutralem Platz den Teilnehmer an der Relegation zum Drittliga-Aufstieg gegen einen Vertreter aus dem Nordosten ermitteln.

Mehr vom SPORTBUZZER

In dem Antrag verweist eine Kanzlei im Namen von RWE darauf, dass ein Saisonabbruch rechtswidrig sei und wann immer es möglich ist, eine Entscheidung auf dem Spielfeld fallen müsse. Zudem seien Fußballspiele in Nordrhein-Westfalen ab dem 30. Mai grundsätzlich wieder erlaubt. „Es darf in der aktuellen Situation nicht das Ziel sein, sich die Entscheidung möglichst einfach zu machen. Das Bestreben des Verbandes muss die Sicherstellung eines fairen sportlichen Wettkampfes sein“, begründete RWE-Vorstand Marcus Uhlig in einer schriftlichen Mitteilung des Klubs den Antrag.

Regionalliga West: Wer steigt in die 3. Liga auf?

Die Ermittlung des Relegations-Teilnehmers beim wahrscheinlichen Saison-Abbruch im Westen ist verzwickt. Der souveräne Tabellenführer SV Rödinghausen hat keine Lizenz für die 3. Liga beantragt und verzichtet somit freiwillig auf den Aufstieg. Verl, mit 53 Punkten nach 22 Spielen Zweiter, hat im ersten Anlauf keine Lizenz bekommen.

Bundesliga mit Re-Start: So ist der Stand in der Corona-Krise beim Basketball, Handball und Co.

Dei Bundesliga nimmt am 16. Mai den Spielbetrieb auf - der SPORTBUZZER zeigt, wie der Stand bei den anderen Sportarten ist.  Zur Galerie
Dei Bundesliga nimmt am 16. Mai den Spielbetrieb auf - der SPORTBUZZER zeigt, wie der Stand bei den anderen Sportarten ist.  ©

Essen liegt zwei Punkte dahinter bei zwei mehr absolvierten Spielen, hat aber nach der Abmeldung der SG Wattenscheid Punkte verloren und läge sonst vor Verl. Oberhausen liegt weitere fünf Zähler zurück nach 23 Spielen. Verl hätte bei Saison-Fortsetzung das wohl schwerste Programm, müsste noch gegen alle drei Top-Teams spielen.