20. Februar 2019 / 16:56 Uhr

Vorstand von Hannover 96 macht 35 Vereinsausschlüsse rückgängig

Vorstand von Hannover 96 macht 35 Vereinsausschlüsse rückgängig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Mitgliederversammlung von Hannover 96.
Die Mitgliederversammlung von Hannover 96. © Lobback
Anzeige

Hannover 96 hat beschlossen, 35 Vereinsausschlüsse, die im Zuge einer vermeintlich geplanten Schlägerei vor dem Derby gegen Eintracht Braunschweig verhängt wurden, rückgängig zu machen. Damit sind die betroffenen Personen bei der Mitgliederversammlung im März stimmberechtigt. 

Anzeige
Anzeige

Im Dezember 2017 hatte Hannover 96 insgesamt 36 Mitglieder aus dem Verein ausgeschlossen. Im Vorfeld des Derbys gegen Eintracht Braunschweig sollen sie sich auf einem Parkplatz in Hildesheim getroffen haben, um Gewalttätigkeiten mit Braunschweiger Anhängern auszutauschen. Die Polizei stellte unter anderem Schlagwerkzeuge, Sturmhauben, Pfefferspray und Boxbandagen sicher. Gegen die 36 betroffenen Mitglieder erteilte der Deutsche Fußball-Bund bundesweites Stadionverbot.

Zwei der betroffenen Mitglieder setzten sich im Zuge dessen durch ein Gerichtsverfahren gegen den Vereinsausschluss zur Wehr. In einem Fall hat das Landgericht Hannover in der zweiten Instanz dem Mitglied Recht gegeben, weil es der Auffassung ist, die vorgeworfene Gewaltbereitschaft sei nicht nachweisbar.

Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig: Die Geschichte des Derbys in Bildern.

Wenn man Hannoveraner und Braunschweiger nach den Derbys ihrer Fußballvereine fragt, dann lautet die Antwort meist: Es gibt nur eines! Gemeint ist das Niedersachsen-Derby, Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig. Treffen diese Vereine aufeinander, dann brennt es auf und neben dem Platz. Wir werfen einen Blick auf die bewegte Geschichte dieses großen Fußballderbys. Zur Galerie
Wenn man Hannoveraner und Braunschweiger nach den Derbys ihrer Fußballvereine fragt, dann lautet die Antwort meist: "Es gibt nur eines!" Gemeint ist das Niedersachsen-Derby, Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig. Treffen diese Vereine aufeinander, dann brennt es auf und neben dem Platz. Wir werfen einen Blick auf die bewegte Geschichte dieses großen Fußballderbys. © Udo Heuer
Anzeige

35 Mitglieder dürfen Vereinsmitgliedschaft fortsetzen

"Selbstverständlich respektiert Hannover 96 diese gerichtliche Entscheidung. Deshalb hat der Vorstand mit Blick auf die Sichtweise des Landgerichts Hannover und unter Berücksichtigung des Umstands, dass die Stadionverbote im März 2019 auslaufen, einstimmig beschlossen, den übrigen 35 Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, die Vereinsmitgliedschaft fortzusetzen", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Der 96-Vorstand gehe angesichts der verstrichenen Zeit davon aus, dass keinerlei Gewaltbereitschaft mehr vorliege. Jedes der 35 betroffenen Mitglieder werde nun persönlich angeschrieben.

Mehr zu Hannover 96

"Hannover 96 kommt mit der Entscheidung einem Wunsch der aktiven Fanszene nach"

Auf entsprechenden Wunsch wird jeder einzelne Vereinsausschluss rückgängig gemacht. Damit sind die betroffenen Personen auch bei der Mitgliederversammlung am 23. März 2019 stimmberechtigt. "Hannover 96 kommt mit dieser Entscheidung einem Wunsch der aktiven Fanszene nach", erklärt der Verein.

Fanhilfe begrüßt Entscheidung

Auch die Fanhilfe Hannover nahm Stellung zur Rücknhame der Ausschlüsse. "Gegen keine der 36 Personen gab es allerdings aufgrund der Anschuldigungen eine polizeiliche Anzeige, somit gelten alle 36 Personen offiziell als unschuldig. Die Personen hatten lediglich aufgrund einer fragwürdigen Ingewahrsamnahme ein vom DFB ausgesprochenes Stadionverbot erhalten", heißt es in der Pressemitteilung.

Mit der Rücknahme der Vereinsausschlüsse vermeide der Verein nun Verfahrenskosten in deutlich fünfstelliger Höhe. "Vor dem Hintergrund der drohenden Kosten und der eindeutigen rechtlichen Lage wurde nach langer Zeit nun endlich der mehrfachen Forderung der Mitglieder der Fanhilfe Hannover stattgegeben."

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt