09. Juli 2019 / 18:26 Uhr

Vorstandsvorsitz beim VfB Stuttgart: Kommt Ex-Fortuna-Boss Robert Schäfer?

Vorstandsvorsitz beim VfB Stuttgart: Kommt Ex-Fortuna-Boss Robert Schäfer?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-Fortuna-Boss Robert Schäfer könnte zum VfB Stuttgart wechseln.
Ex-Fortuna-Boss Robert Schäfer könnte zum VfB Stuttgart wechseln. © imago images / Jörg Schüler
Anzeige

Am kommenden Sonntag steht beim VfB Stuttgart die Mitgliederversammlung an - anschließend könnte es einen neuen Vorstandsvorsitzenden geben. Robert Schäfer, noch bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag, könnte die aktuelle Vakanz besetzen. 

Anzeige
Anzeige

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Fortuna Düsseldorf, Robert Schäfer, steht nach Informationen der Stuttgarter Nachrichten und der Westdeutschen Zeitung vor einem Engagement bei Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart. Dort soll er denselben Posten bekleiden - und dafür bereits mit seinem Ex-Klub über die Auflösung seines noch bis 2021 laufenden Vertrags verhandeln.

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©
Anzeige

Posten des VfB-Vorstandsvorsitzenden aktuell nicht besetzt

Angesprochen auf etwaige Ambitionen beim VfB, entgegnet der 43-Jährige nur, dass er die "Spekulationen" nicht kommentieren werde. Gegen den aktuellen Stuttgarter Präsidenten und Aufsichtsratschef Wolfgang Dietrich liegen bei der anstehenden Mitgliederversammlung 65 Abwahlanträge vor, auch bei den Fans steht er heftig in der Kritik - weil er sich immer wieder in das operative Geschäft des Vorstands einmischt. Derzeit ist der Posten des Vorstandsvorsitzenden in Stuttgart nicht besetzt, Schäfer könnte die Vakanz zeitnah besetzen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Gut möglich, dass die Personalie Schäfers, der in der vergangenen Saison nach einem Machtkampf mit Trainer Friedhelm Funkel in Düsseldorf von seinen Aufgaben entbunden wurde, erst nach der Mitgliederversammlung bekannt gegeben wird. Allerdings gibt es nicht nur Befürworter für die Verpflichtung des ehemaligen Fortunen-Bosses.

Auch Veh und Wehrle beim VfB Stuttgart gehandelt

Zudem werden auch die Namen Armin Veh (Geschäftsführer beim 1. FC Köln) und Alexander Wehrle (Finanzen 1. FC Köln) als Kandidaten für den Posten gehandelt. Beide haben eine Stuttgarter Vergangenheit und könnten sich eine Rückkehr ins Schwabenland grundsätzlich vorstellen. Angeblich soll Veh sogar bereits intern mitgeteilt haben, dass er seinen 2020 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wolle. Und: Als Präsident wolle er irgendwann auch noch arbeiten.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN