02. April 2021 / 16:08 Uhr

Vorzeitiges Saisonende für Frauenfußball-Regionaligist Blau-Weiss Hohen Neuendorf

Vorzeitiges Saisonende für Frauenfußball-Regionaligist Blau-Weiss Hohen Neuendorf

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Oliver Zabel führte den SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf zuletzt interimsmäßig.
Oliver Zabel, Sportlicher Leiter bei Blau-Weiss Hohen Neuendorf, hält den Saisonabbruch für "optionslos". © Christoph Brandhorst
Anzeige

Frauen-Regionalliga Nordost: Nach einer Videositzung mit dem Verband soll zum 16. April das Saisonende beschlossen werden. Die Kickerinnen aus der Bienenstadt bestritten in der dritthöchsten Spielklasse nur fünf Matches in der Serie 2020/21. Wie es im Berliner Landespokal weitergeht, ist dagegen noch offen.

Das feststehende Saisonende naht für die Fußballfrauen von Blau-Weiss Hohen Neuendorf. Denn wie in der Herren-Regionalliga des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) soll nun auch die Serie bei den Frauen coronabedingt vorzeitig beendet werden. „Das ist optionslos und in der jetzigen Situation die einzig sinnvolle Entscheidung“, sagt Oliver Zabel, Sportlicher Leiter der Hohen Neuendorferinnen.

Anzeige

Zu dieser Thematik verständigten sich Anfang der Woche die Vereine der dritthöchsten Frauenspielklasse mit dem NOFV-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball in einer virtuellen Zusammenkunft. „Im Rahmen der Konferenz hat der Ausschuss den Vereinen vorgeschlagen, den Spielbetrieb 2020/21 weiterhin ruhen zu lassen und einen Antrag an das Präsidium des NOFV zu stellen, in dem die Beendigung der Saison festgelegt wird“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. „Die Vorlage müsste im Rahmen der nächsten Präsidiumssitzung am 16. April bestätigt und beschlossen werden, damit der Vorschlag vollzogen werden könnte.“ Nach der Videokonferenz wird sich der NOFV-Ausschuss nun umgehend mit allen offenen Fragen, so auch dem Aufstieg aus den Landesverbänden beschäftigen. Die Vereine stimmten dem Vorschlag des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, der die Aussetzung des sportlichen Abstiegs impliziert, einstimmig zu.

Mehr zum Sport in Oberhavel

Die Mannschaft aus Oberhavel, gleichzeitig das höchstspielende Team der Region, absolvierte in der seit November 2020 ausgesetzten Serie in der Nordgruppe der Nordoststaffel lediglich fünf Saisonspiele – zwei Siege und drei Niederlagen stehen bisher zu Buche. Damit belegt das Team aus der Bienenstadt Tabellenplatz fünf. Im derzeit noch ausgesetzten Berliner Landespokal steht Blau-Weiss im Achtelfinale. Die Zukunft des Cup-Wettbewerbs der aktuellen Saison ist ungewiss. „Der Verband hat einen Rahmenterminplan mit den ersten Eckdaten für die neue Saison aufgestellt“, sagt Zabel. „Das ist wichtig für die Orientierung.“ Dennoch geht der Sportliche Leiter davon aus, „dass wir nächste Saison flexibel sein müssen“. Trotz des bevorstehenden Saisonabbruchs wird bei den Fußballerinnen mit individuellen Plänen und online weiter trainiert.