24. April 2020 / 15:34 Uhr

Voting gewonnen! SC Elmenhorst mit Chance auf Titel "Deutschlands beste Kabine"

Voting gewonnen! SC Elmenhorst mit Chance auf Titel "Deutschlands beste Kabine"

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der SC Elmenhorst hat die Chance, dass ihre Umkleidekabine zur Besten in Deutschland gewählt wird.
Der SC Elmenhorst hat die Chance, dass ihre Umkleidekabine zur "Besten" in Deutschland gewählt wird. © SC Elmenhorst
Anzeige

Die aufwendig gestaltete Kabine der Stormarner bekommt es nun im Finale unter anderem mit dem 1. FC Bocholt II zu tun.

Mehr News aus der LN-Region

Sportlich gesehen steht der SC Elmenhorst, der sich zur neuen Saison mit dem VfL Tremsbüttel zusammenschließt, aktuell im Niemandsland der Kreisliga Süd auf Platz Neun. Es gibt da an den Siebenbergen aber eine ganz besondere Räumlichkeit, die ohne Probleme ein paar Etagen weiter oben spielen könnte, von der sogar einige Regionalliga- oder Oberligisten träumen dürften. Daher haben die Stormarner kurzerhand bei einem bundesweiten Voting des Fußballportals FuPa mitgemacht (wir berichteten). Und es gibt äußerst positive Neuigkeiten: der Sportclub, der bereits gestern vor Konkurrent SpVgg Ingelheim aus Rheinhessen lag, hat die Abstimmung für sich entscheiden und den Vorsprung über die Ziellinie bringen können. Bis Freitagmorgen um 8 Uhr hatten Fußballfans noch die Gelegenheit, um ihre favorisierte Super-Kabine Richtung Sieg zu befördern. Am Ende heimste der SCE stolze 767 Stimmen ein und konnte gegenüber Ingelheim (598) sogar noch einen klaren Vorsprung feiern.

Ganze Mannschaft des SC Elmenhorst ist momentan "mega gehyped"

Birger Broening, selbst Spieler der ersten Herren: "Das ist echt mega, dass wir da gewonnen haben und bei dieser Aktion ins Finale eingezogen sind. Die ganze Mannschaft ist dadurch mega gehyped und extrem stolz auf diesen Erfolg. Alle möglichen Freunde und Verwandte wurden aktiviert, um ihre Stimme abzugeben. Wir haben von allen möglichen Vereinen aus der Region und dem LN-Sportbuzzer eine tolle Unterstützung erhalten, wofür wir sehr dankbar sind. Wir hoffen, dass wir im Finale nochmal genau so liefern können." Trainer Marius Kuhlke fügt hinzu: "Ich habe noch nie eine Kabine gesehen, die mit so viel Hingabe und Leidenschaft gestaltet wurde. Die Jungs fühlen sich auch vor und nach den Einheiten sehr wohl in ihrem Reich. Die Krönung ist natürlich der Kunstrasen. Nach dem Training können wir oftmals Champions League oder ähnliches auf der Leinwand schauen, wer kann das schon von sich behaupten." Abteilungsleiter Göran Schulze ist ebenfalls begeistert: "Der ganze Verein freut sich unfassbar über dieses Ergebnis und wir sind stolz, dass die Mannschaft so etwas auf die Beine gestellt hat. Vor allem freuen wir uns aber über den Zuspruch, den wir von auch von anderen Teams bekommen haben. Und nun hoffen wir natürlich auf genau so viel Unterstützung in der finalen Runde."

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, jetzt für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, jetzt für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

FuPa wird noch zwei weitere Votings starten

Wie geht es nun weiter? Der SC Elmenhorst muss sich im Finale unter anderem mit dem 1. FC Bocholt messen. Die Kabine der zweiten Mannschaft der Rheinhessen, die sich bis zur Corona-Pause als 16. der Tabelle mitten im Bezirksliga-Abstiegskampf befunden hatte, setzte sich im ersten Teil der FuPa-Aktion durch. Wie die heiligen Hallen der Bocholter aussehen, könnt Ihr übrigens hier im Video sehen. Birger Broening: "Wir haben von FuPa gerade erst die Info bekommen, dass es noch mindestens zwei weitere Votings geben wird, bevor es in die Finalrunde geht. Da kommen also noch welche hinzu. Das dauert dann also noch ein bisschen, bis wir wissen, gegen wen es da geht."