14. August 2016 / 12:30 Uhr

Waldheimer Kicker verlieren auch gegen Tresenwald

Waldheimer Kicker verlieren auch gegen Tresenwald

Rainer Weber
SPORTBUZZER-Nutzer
Waldheimer Kicker verlieren auch gegen Tresenwald USER-BEITRAG
Waldheimer Kicker verlieren auch gegen Tresenwald © dpa
Anzeige

Der SV Aufbau unterliegt auf heimischem Rasen 1:3, zeigt sich aber im Vergleich zur Vorwoche dennoch verbessert.

Anzeige

Waldheim. Nach der blamablen Vorstellung vergangenen Freitag beim Neuling in Ostrau sollte es gegen den Absteiger aus der Landesklasse besser werden. Die Gäste hatten nach dem Abstieg 9 Akteure, die den Verein verlassen hatten, zu ersetzen. Beim Gastgeber standen aus den unterschiedlichsten Gründen 6 Spieler nicht Verfügung.  Eine Unstimmigkeit in der Abwehr nutzte Maik Kanwischer zur schnellen Gästeführung. Danach kam das Kügler Team besser ins Spielgeschehen und hatte durchaus Möglichkeiten den Rückstand vergessen zu machen.

So konnte nach Vorarbeit von Willy Kreher zweimal Stephan Leimner (7.-23.) die Gelegenheiten nicht in Treffer ummünzen. Das Team von Steffen Teichmann war mit schnellen Kontern zu beachten. Das 0 : 2 vor Augen scheiterte der erfahrene Roy Pfüller am Winkel verkürzenden TW Benjamin Klinger der reaktionsschnell reagierte. Bei Aufbau das alte Leiden wie in der Vorsaison, die Chancenverwertung um zu Toren zu kommen.

Die Gäste spielten ihr Pensum clever runter und verzeichneten im Spielverlauf weniger Ballverluste wie die Heimvertretung. Bis zum Pausenpfiff des nicht immer überzeugenden Unparteiischen Jens Tietze ergaben sich auf der einen Seite durch den aufgerückten Sebastian Heyna (30.) sowie Christoph Claus (33.) sowie für Roy Pfüller (44.) auf der anderen Seite gute Tormöglichkeiten, die aber nicht verwertet wurden.

Zu Beginn der 2. HZ war Aufbau besser im Bilde und konnte durch Flachschuß des freigespielten Martin Leimner verdient ausgleichen. Anstatt weiter spielerisch zu zulegen wurde der Ball oft zu lang in den eigenen Reihen gehalten und das Tempo somit verzögert, was den schnellen Gästespielern in die Karten spielte. Vorerst scheiterten Tobias Stock und Pfüller, von dem die meiste Gefahr ausging mit ihren Chancen. Innerhalb von drei Minuten entschieden Marcel Menzel und Pfüller die Begegnung für ihre Farben, Unstimmigkeiten in der Aufbau Abwehr kaltschnäuzig nutzend.

Nach 68 Spielminuten ging nach dem Rückstand ein Aufbäumen durch die Zschopaustädter Reihen und Stephan Leimner hatte mit seinem Flachschuß der knapp  das gegnerische Gehäuse verfehlte, nicht das Glück auf seiner Seite. Abwehrchef Sebastian Heyna hielt es nicht mehr hinten und rückte nun oft mit nach vorn. Die Gäste beschränkten sich auf gelegentliche Konter, die erfolglos blieben.

Trotz der Heimniederlage waren durchaus gute spielerische Ansätze zu erkennen, die Hoffnung aufkeimen lassen. Die eingesetzten Dominik Mulke (21 Jahre) und Nachwuchsspieler Alexander Hochmuth (18) enttäuschten keinesfalls und werden sich ins Team, bei mehr Spielpraxis einfügen.

Waldheim: Klinger, Erichson, Heyna, Kreher (75. Hochmuth), Seydel, M. Leimner, Natzschka, Liebich , Eick (63. Mulke), St. Leimner, Claus.

Tresenwald Machern: Neugebauer, Stock, Freudenthal, Mikusch, Kanwischer (56. Kirchner), Klas, Langer, Kögler, Pfüller, Menzel, Seltmann.

*Schiedsrichter: * Tietze - Kitzscher.

Zuschauer: 90

Verwarnungen: St. Leimner, Erichson, M. Leimner, Heyna – alle Waldheim; Seltmann, Mikusch, Freudenthal, Kirchner  -  alle Tresenwald.    

*Tore: *0:1 Kanwischer (4.), 1:1 M. Leimner (47.), 1:2 Menzel (62.), 1:3 Pfüller (65.).