12. Dezember 2019 / 21:23 Uhr

Walon Uka wechselt vom Leezener SC zum SV Wahlstedt

Walon Uka wechselt vom Leezener SC zum SV Wahlstedt

Paul Schubert
Lübecker Nachrichten
Walon Uka
Walon Uka © Nils Tonn
Anzeige

Ausschlaggebend waren zwei Sommertransfers der Wahlstedter, die es ihm angetan haben...

Anzeige
Anzeige

Nach über sechs Jahren beim Verbandsligisten Leezen war die Zeit für einen Tapetenwechsel bei Walon Uka gekommen. Für den Linksverteidiger geht es zum Kreisligisten SV Wahlstedt, was für ihn zwar ligatechnisch ein Abstieg bedeutet, seine Ambitionen aber dennoch nicht dämpft.

Uka sieht enormes Potential bei der Wahlstedter Truppe

"Ausschlaggebend waren die Sommertransfers von Alexander Braun Jr. und René Bossert. Wir haben immer mit dem Gedanken gespielt, dass wir eines Tages zusammenspielen werden und da ich einen sehr guten Draht zum Team des SV Wahlstedt habe, habe ich mich schnell mit den Verantwortlichen auf einen Wechsel geeinigt. Darüber hinaus sehe ich ein enormes Potenzial innerhalb der Truppe und die sportlichen Ambitionen decken sich mit meinen. Ich hoffe, dass ich mit meinen Leistungen zu den Zielen, eine gute Rolle in der Kreisliga zu spielen, beitragen kann," zeigt sich der neue Wahlstedter optimistisch.

Mehr vom Leezener SC

Trotz seines Wechsels zeigt sich Uka auch ein wenig traurig nach einer solange Zeit bei den Segebergern: "Ich empfinde viel Dankbarkeit gegenüber dem LSC und verlasse meinen Heimatverein dementsprechend mit sehr viel Wehmut. Es gab viele Auf und Ab’s in der Vergangenheit mit unter anderem dem knapp verpassten Aufstieg, dennoch ist die Truppe größtenteils zusammengeblieben. Die beiden letzten Jahre verliefen sehr positiv unter anderem mit den Gewinnen des eigenen Hallenturniers oder der Meisterschaft im Sommer und dem damit verbundenen Aufstieg. An diese Erfolge und an meine Mitspieler werde ich immer positive Erinnerungen haben."

Unsere "Helden der Woche"

Fabian Plöger (SG Insel Fehmarn). Zur Galerie
Fabian Plöger (SG Insel Fehmarn). ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN