11. Januar 2019 / 16:28 Uhr

Walter Brinkmann verlässt den SC Twistringen

Walter Brinkmann verlässt den SC Twistringen

Thorin Mentrup
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DSC_5173
Verlässt Twistringen im Sommer Richtung Sulingen: Walter Brinkmann. © Thorin Mentrup
Anzeige

Im Sommer gehen der 56-Jährige und der Bezirksligist getrennte Wege / Rückkehr zum TuS Sulingen

Anzeige
Dimitri Steen (li) und der TV Stuhr beendeten die Gruppe B auf Rang zwei, im Halbfinale scheiterte der Landesligist dann aber mit 1:3 am TuS Sulingen. Zur Galerie
Dimitri Steen (li) und der TV Stuhr beendeten die Gruppe B auf Rang zwei, im Halbfinale scheiterte der Landesligist dann aber mit 1:3 am TuS Sulingen. ©
Mehr zum Diepholzer Amateurfußball

Was im Sommer als langfristiges Projekt begann, wird nach nur einem Jahr wieder vorbei sein: Walter Brinkmann wird den Fußball-Bezirksligisten SC Twistringen im Sommer verlassen und sich dem TuS Sulingen anschließen. Das bestätigte Sulingens Fußball-Abteilungsleiter Ralf Knake am Freitag. Die Spieler des SCT wurden am Donnerstagabend über die Entscheidung informiert. Brinkmann arbeitete bereits von 2010 bis 2015 sehr erfolgreich bei den Sulingern. "Der Kontakt ist nie abgerissen", sagte Knake. Jetzt habe man eine Einigung erzielt. Brinkmann wird beim TuS auf Maarten Schops folgen, der im Dezember erklärt hatte, im Sommer beim Landesligisten aufhören zu wollen.

Anzeige

Stefan Funkte, Fußballabteilungsleiter beim SCT, machte keinen Hehl daraus, dass der Verein darauf gehofft hatte, über die Saison hinaus mit Brinkmann weiterarbeiten zu können. "Das war unser Plan. Wir wussten aber seit Maarten Schops Rücktrittsankündigung auch, dass die Sulinger sich an Walter erinnern werden." Wer im Sommer auf Brinkmann folgen wird, steht noch nicht fest. "Dafür ist alles noch zu frisch. Wir werden uns aber Gedanken machen", sagte Funke. Sowohl eine interne als auch eine externe Lösung sei möglich.

Brinkmann hatte in unserer Region unter anderem bereits den SV Heiligenfelde und den Brinkumer SV erfolgreich trainiert. Im vergangenen Sommer heuerte er beim SC Twistringen an und vollzog dort gemeinsam mit Co-Trainer Thomas Thiede einen Umbruch. Viele junge Spieler sind in die erste Mannschaft aufgerückt, Brinkmann und Thiede haben sie ins Team eingebaut. In die Restrunde, die für die Blaumeisen am 16. März mit dem Heimspiel gegen den TSV Mühlenfeld beginnt, startet der SCT als gesicherter Tabellensiebter.

Weitere Informationen folgen.