20. Juli 2019 / 20:21 Uhr

Was für ein Finaltag! TuS Davenstedt gewinnt den SPORTBUZZER-Cup 2019

Was für ein Finaltag! TuS Davenstedt gewinnt den SPORTBUZZER-Cup 2019

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Was für ein Finale! Der TuS Davenstedt jubelt über den Sieg beim SPORTBUZZER-Cup 2019.
Was für ein Finale! Der TuS Davenstedt jubelt über den Sieg beim SPORTBUZZER-Cup 2019. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Dieser Finaltag dürfte uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. Nach einem spannenden Endspiel, einer Gewitterunterbrechung und einem furiosen Elfmeterschießen am Ende der Vorrunde holt sich Bezirksligist TuS Davenstedt den Titel beim SPORTBUZZER-Cup 2019.

Anzeige
Anzeige

Noch hat der Sportbuzzer-Cup keine ewig lange Tradition – dennoch: Egal was in Zukunft folgt, der Finaltag der mittlerweile fünften Auflage der inoffiziellen hannoverschen Stadtmeisterschaft dürfte nachhaltig in Erinnerung bleiben. Und das nicht nur, weil es mit dem TuS Davenstedt einen neuen Gewinner in der Siegerliste gibt, die bislang nur den HSC Hannover und Arminia Hannover führte.

Ein Finaltag, der in Erinnerung bliebt

Eine 20-minütige Gewitterunterbrechung zum Ende der Gruppenphase sowie ein irres Elfmeter-Drama sorgten für Spektakel auf der Anlage des TuS Ricklingen. Im Endspiel setzte sich Davenstedt mit 2:1 gegen Iraklis Hellas durch. Auch das Finalturnier der Frauen nebenan auf dem Gelände des TSV Saxonia hatte mit Wetterkapriolen zu kämpfen, Hannover 96 sicherte sich den Cup nach einem 5:2 im letzten Spiel gegen den TSV Limmer.

Bilder vom Finale des SPORTBUZZER-Cups 2019 zwischen ...

Alle Bilder zum Finale und der Siegerehrung des SPORTBUZZER-Cups 2019. Zur Galerie
Alle Bilder zum Finale und der Siegerehrung des SPORTBUZZER-Cups 2019. ©
Anzeige

Mustafa Ghadboumi brachte Davenstedt im 60-minütigen Finale nach einem Eckball in Führung (10.). Im Duell zweier Bezirksligisten glich Iraklis etwas überraschend durch Ahmet Jameleddine (55.) aus, ehe Immo Caspers (57.) seine starke Turnierleistung mit dem verdienten 2:1 krönte. Auf denkwürdige Weise war der in Hainholz beheimatete Griechen-Klub ins Endspiel eingezogen, hatte dort aber wie schon 2018 das Nachsehen.

Spannung pur in Gruppe B

In der Vorrundengruppe mit dem Mühlenberger SV und dem OSV Hannover lagen alle drei Mannschaften nach jeweils drei 1:0-Siegen untereinander gleichauf, daran änderte auch ein abschließendes Elfmeterschießen im Modus „Jeder gegen jeden“ nichts. Bei der Wiederholung des Elfmeterschießens hatte das Team von Trainer Oliver Geick die Nase vorn.

Bilder aus der Gruppe B des Final 6 vom SPORTBUZZER-Cup 2019 beim TuS Ricklingen

Hannovers Frankline Nnane (links) im Duell gegen Noel Schulz (rechts). Zur Galerie
Hannovers Frankline Nnane (links) im Duell gegen Noel Schulz (rechts). ©

"Dafür haben sich die Jungs gut verkauft"

Die Niederlage im Endspiel nahm der Coach gelassen hin. „Wir waren nur mit 13 Leuten hier, 15 Spieler sind im Urlaub. Wir konnten also nicht eingespielt sein – dafür haben sich die Jungs gut verkauft“, sagte Geick, dessen Team 1000 Euro für die Mannschaftskasse erhielt. Die doppelte Prämie kassierte der TuS Davenstedt, dessen Ersatzkapitän Mateusz Wagner den Sportbuzzer-Cup aus den Händen von Madsack-Verlagsleiter Günter Evert erhielt – und die Trophäe so euphorisch in die Höhe riss, dass der Deckel des Pokals auf den nassen Rasen fiel.

Mehr zum SPORTBUZZER-Cup 2019

Es war der Schlussakt eines denkwürdigen Finalturniers. „Und das lag auch am TuS Ricklingen, der ein großartiger Gastgeber war und für einen würdigen Rahmen gesorgt hat. Wir haben tollen Fußball gesehen und gemerkt, welch hohen Stellenwert der Sportbuzzer-Cup für den Amateurfußball in Hannover besitzt“, sagte Carsten Bergmann, Sportchef Madsack Hannover. Insgesamt 400 Zuschauer auf der TuS-Anlage zeugten von der Bedeutung des Turniers – zumal niemand vor dem Gewitter flüchtete.

Davenstedt zieht souverän ins Finale ein

Etwas einfacher verlief die Ermittlung des zweiten Finalteilnehmers, der sich aus der sogenannten TuS-Gruppe rekrutierte – mit den drei Vereinen aus Ricklingen, Davenstedt und Kleefeld, die allesamt als Turn- und Sportverein firmieren und daher die Abkürzung „TuS“ tragen. In der ersten Begegnung gewann Ricklingen mit 3:1 gegen Kleefeld, anschließend bezwang Davenstedt die Kleefelder mit 6:1. Die abschließende Partie wurde somit um ein Finale ums Finale, hier setzte sich Davenstedt mit 3:0 gegen RIcklingen durch.

Das sind die besten Bilder vom SPORTBUZZER-Cup 2019 - der 5. Auflage von Hannovers inoffizieller Stadtmeisterschaft

Mühlenbergs Henryk Koroll kühlt sich ab. Zur Galerie
Mühlenbergs Henryk Koroll kühlt sich ab. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt