10. Juli 2019 / 07:58 Uhr

Wasserspringer Martin Wolfram bei WM dabei

Wasserspringer Martin Wolfram bei WM dabei

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Martin Wolfram kämpft wieder einmal mit gesundheitlichen Problemen. So kann er nicht bei der DM in Aachen starten.
Martin Wolfram kann nach überstandener Verletzung bei der Weltmeisterschaft in Südkorea starten. © Matthias Rietschel
Anzeige

Der 27-jährige Olympia-Fünfte vom Dresdner SC klagte zuletzt über Rückenbeschwerden. Dadurch war sein Start bei der Weltmeisterschaft in Südkorea gefährdet. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Bevor am Freitag die Weltmeisterschaften der Wasserspringer im südkoreanischen Gwangju starten, kommen gute Nachrichten von DSC-Ass Martin Wolfram. Der 27-Jährige hat den Vorbereitungslehrgang in China sehr gut überstanden und ist mit zur WM gereist. „Die Woche ist sehr gut verlaufen. Ich habe alle meine Sprünge absolviert und die Qualität war auch gut. Mein Rücken hält auch dank täglicher Physiotherapie ganz gut“, zeigte sich der Olympia-Fünfte erleichtert und er fügte hinzu: „Wenn alles so bleibt, darf ich bestimmt auch starten.“

Chefbundestrainer Lutz Buschkow hat dem Dresdner das WM-Ticket freigehalten, obwohl er wegen Rückenproblemen weder an einem letzten Testwettkampf, noch an den deutschen Meisterschaften teilnehmen konnte. Seine Sprungserie kann der Schützling von Boris Rozenberg jetzt auch noch weiter stabilisieren, denn sein Wettkampf vom Dreimeterbrett steigt erst in einer Woche am 17. Juli. Für Vereinsgefährtin Tina Punzel, der Vielstarterin bei dieser WM, geht es dagegen schon am Sonntag mit dem Turm-Synchron los.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt