20. Juni 2019 / 10:46 Uhr

Klubchef Watzke schwört BVB ewige Treue - und spricht über seine Nachfolge

Klubchef Watzke schwört BVB ewige Treue - und spricht über seine Nachfolge

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hans-Joachim Watzke will für keinen anderen Verein als den BVB arbeiten.
Hans-Joachim Watzke will für keinen anderen Verein als den BVB arbeiten. © dpa
Anzeige

Hans-Joachim Watzke kann sich nicht vorstellen, bei einem anderen Verein als Borussia Dortmund zu arbeiten. Der 60-Jährige schickt außerdem eine Kampfansage an den FC Bayern.

Anzeige
Anzeige

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat seinem Verein Borussia Dortmund die ewige Treue geschworen. Er versicherte, er würde auch „ein Angebot mit doppeltem Gehalt“ ablehnen, sagte der Boss des Vizemeisters in einem Interview der Funke-Mediengruppe anlässlich seines 60. Geburtstags am Freitag. Und zwar „von jedem Klub auf der Welt“. Er habe „einzig und allein Lust auf Borussia Dortmund“.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©
Anzeige

Watzke mit Kampfansage an den FC Bayern: "Ohne Wenn und Aber um die Meisterschaft spielen"

Sein aktueller Vertrag läuft noch bis 2022. Was er danach mache, sei noch nicht geklärt, sagte Watzke. „Es ist noch viel zu früh, mich mit dem Thema zu beschäftigen. Vor 2021 beginne ich damit nicht.“ Nach nun schon 14 Jahren als BVB-Geschäftsführer könne ihn aber „so schnell nichts mehr erschüttern“.

Mehr zum BVB

Nach der Einigung mit dem FC Bayern München über den Transfer von Mats Hummels hat sich Watzke forsch zu den Saisonzielen geäußert. „Wir werden in die Spielzeit mit der Maßgabe gehen, dass wir ohne Wenn und Aber um die Deutsche Meisterschaft spielen wollen“, sagte Watzke den Ruhr Nachrichten. „Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison.“

Der FC Bayern und der BVB hatten am Mittwoch eine Einigung über den Wechsel des 30-Jährigen erzielt. Der Vize-Meister verpflichtete den Weltmeister von 2014 für mehr als 30 Millionen Euro und hat damit in diesem Sommer schon rund 125 Millionen Euro ausgegeben.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt