21. April 2020 / 18:07 Uhr

Wechsel auf der Trainerbank: Jörg Pilstermann und Forst Borgsdorf trennen sich am Saisonende

Wechsel auf der Trainerbank: Jörg Pilstermann und Forst Borgsdorf trennen sich am Saisonende

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Jörg Plistermann ist seit knapp 20 Jahren Trainer und war auch schon beim BSC Marzahn, FC Lübars, SC Borsigwalde und Concordia Wittenau tätig.
Jörg Pilstermann ist nur noch bis Saisonende Trainer der Fußballfrauen in Borgsdorf. © Verein
Anzeige

Frauen-Landesliga: Im "gegenseitigen Einvernehmen", wie der Verein vermeldete, endet das Verhältnis. Der aktuelle Coach der "Försterinnen" trainierte das Team erst seit Dezember des vergangenen Jahres.

Das ging schnell: Wie der FSV Forst Borgsdorf dem SPORTBUZZER bestätigte, trennt sich der Verein und Jörg Pilstermann, Trainer der Frauenfußball-Mannschaft in der Landesliga, einvernehmlich zum Saisonende. „Der Verein, das Team und der Trainer hatten unterschiedliche Ziele in der Ausrichtung“, sagt Marco Hinz, Vereinsvorsitzender des FSV. „Am vergangenen Wochenende hat uns Jörg Pilstermann mitgeteilt, dass er nur noch bis zum Saisonende zur Verfügung steht. Der Impuls ging von ihm aus.“

Anzeige
Mehr zum Sport in Oberhavel

Pilstermann übernahm das Amt bei den „Försterinnen“ erst im Dezember 2019, führte das Team in das brandenburgische Landespokalfinale der Frauen und in der Liga bis zur Saisonaussetzung aufgrund des Coronavirus auf Rang vier. Zusätzlich hatte er bei seinem Start verkündet, dass das Team „in der kommenden Saison voll oben angreifen“ wird. „Wir danken Jörg für seinen Einsatz und wünschen für den weiteren Weg viel Erfolg und Gesundheit“, wird Hinz auf der Internetseite des Klubs zitiert. Forst ist nun auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. „Wir haben einige Namen auf dem Zettel, stehen aber noch am Anfang“, sagt Hinz.