15. September 2020 / 13:31 Uhr

Wechsel nach Paderborn: Justvan verlässt den VfL Wolfsburg

Wechsel nach Paderborn: Justvan verlässt den VfL Wolfsburg

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Verlässt den VfL Wolfsburg in Richtung Paderborn: Julian Justvan.
Verlässt den VfL Wolfsburg in Richtung Paderborn: Julian Justvan. © Boris Baschin
Anzeige

Das kommt überraschend: Youngster Julian Justvan verlässt den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und schließt sich dem SC Paderborn an.

Anzeige

Jetzt verlässt der nächste Youngster den VfL Wolfsburg: Nach dem Abschied von John Yeboah (unterschrieb bei Willem II) wechselt jetzt auch Julian Justvan den Verein. Der Offensivspieler schließt sich dem Bundesliga-Absteiger SC Paderborn an. Er unterzeichnete einen Zweijahres-Vertrag und erhält die Rückennummer 10.

2017 war Justvan von der zweiten Mannschaft von 1860 München nach Wolfsburg gewechselt und entwickelte sich über die Jahre hinweg zu einer festen Größe in der Bundesliga-Reserve des Klubs. In der vergangenen Saison war Justvan Top-Scorer in der U23 des VfL. In 21 Partien waren ihm sieben Tore und neun Vorlagen gelungen. Der Lohn: Immer wieder durfte er bei den Profis mittrainieren – im internen Geheim-Test Mitte November hatte er sogar getroffen. Die gesamte Vorbereitung absolvierte er mit dem Team von Trainer Oliver Glasner. Auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz wartete Justvan aber vergebens.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Gern hätte sich der 22-Jährige in Wolfsburg durchgesetzt. Aber, so Justvan im Dezember: „Ich mache mir da gar keinen Druck. Wenn das Interesse von oben da ist, freue ich mich. Und klar hofft man, dabei sein zu dürfen." Doch nun geht's für ihn in Paderborn weiter. Nach SPORTBUZZER-Informationen handelt es sich genau wie bei Yeboah und Elvis Rexhbecaj (1. FC Köln) um einen Verkauf mit Rückkauf-Option.

Beim SCP ist die Freude über die Verpflichtung groß. "Julian ist ein talentierter Spieler, der in der Offensive variabel einsetzbar ist und über großes Entwicklungspotenzial verfügt", wird Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth auf der Klub-Homepage zitiert. Und weiter sagt er über den kreativen Linksfuß: "Er ist ein kreativer Mittelfeldmann mit guten Dribbling-, Pass- und Abschlussqualitäten, die wir weiter verfeinern wollen. Bei uns kann er den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere machen."