01. September 2019 / 14:15 Uhr

Wechsel perfekt! RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin verabschiedet sich via Instagram 

Wechsel perfekt! RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin verabschiedet sich via Instagram 

dpa
RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin steht offenbar kurz vor einem Wechsel zur AS Monaco. 
RB Leipzigs Jean-Kevin Augustin steht offenbar kurz vor einem Wechsel zur AS Monaco.  © 2019 Getty Images
Anzeige

Der hoch veranlagte Stürmer wird zunächst für eine Spielzeit an die AS Monaco verliehen. Er war zuletzt von Ralf Rangnick und seinem Nachfolger Julian Nagelsmann kaum mehr berücksichtigt worden. 

Anzeige

Leipzig. Der Wechsel von Jean-Kévin Augustin von Fußball-Bundesligist RB Leipzig zur AS Monaco ist perfekt. Am Sonntagmittag verabschiedete sich der Stürmer via Instagram aus Leipzig. „Mit ein wenig Traurigkeit müssen wir uns heute verabschieden. Ich wünschte, es hätte etwas besser funktioniert, aber ich möchte das Positive beibehalten“, schrieb Augustin in dem sozialen Netzwerk. Sein Club war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Anzeige

Kurz darauf bestätigten beide Clubs den Transfer. Der Stürmer wird zunächst für eine Saison nach Monaco verliehen, zudem besitzt der Club aus dem Fürstentum eine Kaufoption. Nach dpa-Informationen erhält RB für die Leihe vier Millionen Euro. Die Kaufoption kann bis zu 20 Millionen in die Kassen des Clubs spülen.

Mehr zu RB Leipzig

Augustin war 2017 von Paris Saint-Germain für 16 Millionen Euro nach Sachsen gewechselt. Bereits in der vergangenen Saison hatte der wiederholt mit Disziplinlosigkeiten aufgefallene Angreifer einen schweren Stand. In dieser Spielzeit kam der Franzose noch nicht zum Einsatz, laborierte zudem an einer Sprunggelenksverletzung.



DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2019

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. ©

Augustins Abgang könnte den Weg für Patrik Schick nach Leipzig freimachen. Der Tscheche soll von der AS Rom für zwei Jahre ausgeliehen werden und im Angriff als Alternative zum dänischen Nationalspieler Yussuf Poulsen seinen Platz finden