15. Juni 2021 / 18:20 Uhr

Wechsel zu Union Berlin geplatzt: Serdar Dursun geht in die Türkei

Wechsel zu Union Berlin geplatzt: Serdar Dursun geht in die Türkei

David Joram
Märkische Allgemeine Zeitung
Serdar Dursun wechselt zu Fenerbahce statt zu Union.
Serdar Dursun wechselt zu Fenerbahce statt zu Union. © IMAGO/Beautiful Sports (Montage)
Anzeige

Die Schlange der Interessenten war nach 27 Toren in 33 Zweitligaspielen lang: Jetzt steht fest, dass Serdar Dursun Deutschland verlässt und ab der kommenden Saison für den türkischen Traditionsverein Fenerbahce Istanbul aufläuft. 

Anzeige

Zwischenzeitlich schien der Deal schon in trockenen Tüchern, doch nun wechselt der Darmstädter Zweitligatorschützenkönig Serdar Dursun doch nicht zu Union Berlin. Den 29-jährigen Stürmer zieht es stattdessen in die Türkei zum Traditionsklub Fenerbahce Istanbul, wo er einen Vertrag bis 2024 erhielt.

Anzeige

Neben Union sollen angeblich noch zahlreiche weitere Vereine um den gebürtigen Hamburger Dursun gebuhlt haben, darunter auch die Zweitligisten HSV und Werder Bremen. *In 33 Zweitliga-Spielen gelangen Dursun in der abgelaufenen Saison 27 Tore, insgesamt kommt er für Darmstadt und Greuther Fürth (2016 – 2018) auf 67 Tore in 159 Partien. *

1. FC Union Berlin: Zu- und Abgänge der Saison 2021/22.

<b>Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21:</b> Zur Galerie
Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21: ©

Mitte Mai hatte Dursun verkündet, seinen auslaufenden Vertrag bei den Hessen nicht verlängern zu wollen. Seither schossen die Spekulationen wild durchs Kraut, nun also herrscht Klarheit: Beim Tabellendritten der abgelaufenen Süper-Lig-Saison unterschrieb Dursun einen Dreijahresvertrag mit Option bis zum 30. Juni 2024.