17. Juni 2018 / 12:24 Uhr

Wedes-Wedel zieht zurück, Gravenhorst bleibt drin

Wedes-Wedel zieht zurück, Gravenhorst bleibt drin

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
SV Wedes-Wedel - VfB Gravenhorst
Einer geht, der andere bleibt: Weil der SV Wedes-Wedel (l.) aus der 1. Kreisklasse Gifhorn 2 zurückzieht, steigt der VfB Gravenhorst doch nicht ab. © Cagla Canidar
Anzeige

Nun ist es offiziell: Der SV Wedes-Wedel wird in der kommenden Saison kein Team in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 stellen, zieht mit sofortiger Wirkung zurück. Dadurch bleibt der eigentlich abgestiegene VfB Gravenhorst doch drin.

Anzeige
Anzeige

„Wir haben versucht, eine Spielgemeinschaft mit umliegenden Dörfern auf die Beine zu stellen, das hat aber nicht geklappt“, so SV-Spartenleiter Lothar Steinhof. „So bekommen wir keine spielfähige Mannschaft zusammen.“

Die Neugründung des 1. FC Wedelheine (AZ/WAZ berichtete) bedeutet damit das Aus für den SV. „Den Platz in Wedelheine kann der FC bekommen, er gehört ja der Gemeinde Meine“, sagt Steinhof. Aber: „Alles andere gehört dem SV, sprich Tore, Bälle, Trainingsmaterialien. Deshalb wird sich der FC neu ausrüsten müssen.“ Das neue Team wird in der 3. Kreisklasse an den Start gehen.

Dort hat der Wedes-Wedel-Rückzug ebenfalls Folgen. „Dadurch steigen jeweils die beiden Erstplatzierten aus allen drei Staffeln auf“, erklärt Gifhorns Spielausschuss-VorsitzenderTimo Teichert. Steinhof verspricht unterdessen: „Wir werden uns bemühen, wieder eine Mannschaft aufzustellen. Das klappt nur leider nicht von heute auf morgen...“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt